Wie Sie bei Rigips Schimmel erkennen und beseitigen

Letztes Update: 20.05.24

 

Schimmelbefall in Wohnräumen ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern stellt auch ein ernsthaftes Gesundheitsrisiko dar. Besonders anfällig für Schimmelbildung sind Wände, die mit Gipskartonplatten, umgangssprachlich auch Rigips genannt, verkleidet sind. Die Erkennung und Beseitigung von Schimmel auf Rigips ist daher essentiell, um die Wohnqualität zu erhalten und potenzielle Gesundheitsrisiken zu minimieren. In diesem Artikel führen wir Sie durch die notwendigen Schritte, um Schimmel auf und hinter Rigips effektiv zu erkennen und zu entfernen. Wir bieten Ihnen zudem wertvolle Tipps zur Prävention, damit Sie Ihr Zuhause langfristig schimmelfrei halten können.

 

Warum bildet sich Schimmel auf Rigips?

Schimmel entsteht dort, wo Feuchtigkeit unkontrolliert auf Materialien einwirken kann. Gipskartonplatten bieten aufgrund ihrer porösen Struktur und der Verwendung von Papier in der Beschichtung ideale Bedingungen für die Ansiedlung von Schimmelpilzsporen, wenn sie Feuchtigkeit ausgesetzt sind. 

Die Kombination aus Feuchtigkeit und organischem Material schafft somit einen idealen Nährboden für Schimmel. Um Schimmelbildung effektiv vorzubeugen, ist es entscheidend, diese Faktoren zu kontrollieren und insbesondere für eine angemessene Feuchtigkeitsregulierung und Belüftung zu sorgen. Es gibt mehrere Gründe, warum Feuchtigkeit in Rigipswänden ein Problem werden kann:

  1. Feuchtigkeitseintritt: Wasserlecks, hohe Luftfeuchtigkeit im Raum oder Kondenswasserbildung durch schlechte Isolierung können dazu führen, dass Feuchtigkeit in die Gipskartonplatten eindringt.
  2. Schlechte Belüftung: In Räumen mit unzureichender Luftzirkulation kann sich feuchte Luft an den Wänden niederschlagen und in die Rigipsplatten eindringen. Bäder, Küchen und Keller sind aufgrund ihrer spezifischen Nutzung besonders anfällig.
  3. Wärmebrücken: Schwachstellen in der Isolierung können zu Kondensationspunkten werden, an denen sich Feuchtigkeit sammelt. Diese sogenannten Wärmebrücken sind oft versteckt und schwer zu identifizieren.
  4. Materialbeschaffenheit: Die organischen Bestandteile von Gipskarton, insbesondere die Papierbeschichtung, bieten eine Nahrungsquelle für Schimmelpilze. Einmal eingedrungen, kann Feuchtigkeit im Inneren der Platte eingeschlossen werden, was den Schimmelbefall begünstigt.

Extremer Schimmelbefall an den Wänden

Erkennung von Schimmel auf und hinter Rigips

Die frühzeitige Erkennung und Beseitigung von Schimmel ist entscheidend, um größere Schäden und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu vermeiden. Was kostet eine Rigipsplatte im Vergleich zum unschätzbaren Wert Ihrer Gesundheit – zögern Sie also im Zweifel nicht und prüfen Sie alle möglichen Bereiche auf Schimmelbildung. Zur Not muss auch mal ein Blick hinter die Platten geworfen werden. Schimmel auf und hinter Rigipsplatten kann sich durch verschiedene Anzeichen bemerkbar machen:

 

Visuelle Indikatoren

Wenn Schimmel auf Rigips auftritt, zieht er schnell auch durch den Putz oder die Tapete. Schwarze, grüne oder weiße Flecken auf der Oberfläche der Rigipswand sind meist die ersten sichtbaren Anzeichen von Schimmelbefall. Diese Stockflecken auf Rigips können in Größe und Form variieren und sich bei Nichtbehandlung ausbreiten.

Schwieriger ist es, Schimmel hinter Rigips zu erkennen, denn er tritt häufig erst viel später oder überhaupt nicht an die Oberfläche. Auf den ersten Blick sieht oft alles gut aus. Es ist daher wichtig, unbedingt auch hinter der Wand zu prüfen, ob sich Schimmel gebildet hat, wenn Sie auf der Wand etwas sehen. Andere Indikatoren können aber schon früher auf Schimmel hindeuten.

 

Geruchswahrnehmung

Ein muffiger, erdiger Geruch ist ein starkes Indiz für Schimmelbefall, selbst wenn dieser nicht sichtbar ist. Gerüche können besonders ausgeprägt in schlecht belüfteten Räumen oder hinter Möbelstücken sein, die nahe an der Wand stehen.

 

Feuchtigkeitsmessung

Ein Feuchtigkeitsmesser (Hygrometer) kann helfen, erhöhte Feuchtigkeitswerte in und hinter Gipskartonplatten zu erkennen. Konsistente Feuchtigkeit ist ein Warnzeichen für potenziellen Schimmelbefall. Achten Sie darauf, die Luftfeuchtigkeit im Raum in dem empfohlenen Bereich zu halten, um Schimmelbildung vorzubeugen.

 

Untersuchung verdeckter Bereiche

Schimmel kann sich auch hinter Tapeten, Farbe oder unter Bodenleisten verbergen. Eine regelmäßige gründliche Untersuchung dieser Bereiche kann versteckten Schimmel aufdecken. Prüfen Sie besonders auch in Ecken, hinter Möbelstücken, die nah an der Wand stehen sowie im Bereich von Fuß- und Zierleisten.

 

Schritte zur Beseitigung von Schimmel auf Rigips

Die Beseitigung von Schimmel sollte sorgfältig und unter Beachtung von Sicherheitsvorkehrungen erfolgen, um eine Ausbreitung der Sporen und persönliche Gesundheitsrisiken zu minimieren. 

Sicherheitsvorkehrungen treffen: Tragen Sie während der Schimmelbeseitigung Schutzkleidung, Handschuhe, eine Atemschutzmaske und Schutzbrille, um sich vor Schimmelsporen zu schützen.

Betroffene Bereiche isolieren: Um zu verhindern, dass Schimmelsporen sich im Haus verbreiten, sollten die betroffenen Bereiche abgedichtet werden. Das kann durch das Schließen von Türen oder das Abdecken von Öffnungen mit Plastikfolie geschehen.

Oberflächlichen Schimmel entfernen: Für leichte Schimmelbefälle kann eine Lösung aus Wasser und mildem Reinigungsmittel oder speziellen Schimmelentfernern verwendet werden. Die betroffenen Oberflächen sollten gründlich gereinigt und anschließend getrocknet werden. Das funktioniert ganz gut mit einem Exzenterschleifer. Geht der Schimmel allerdings zu tief, nützt auch der beste Exzenterschleifer nichts mehr, dann muss ein Teil der Platte oder die ganze Platte raus.

Teile einer Rigipsplatte tauschen: Bei tieferen Schimmelbefällen, insbesondere wenn die Oberfläche der Rigipsplatte bereits beschädigt ist, kann es erforderlich sein, den befallenen Teil der Platte herauszuschneiden und zu ersetzen. Achten Sie darauf, den gesamten Teil der befallenen Platte zu entfernen, seien Sie nicht zu sparsam!

Ersetzen schwer beschädigter Rigipsplatten: Wenn die Rigipsplatten zu stark vom Schimmel durchsetzt oder beschädigt sind, ist es notwendig, diese komplett zu entfernen und zu ersetzen. Dieser Schritt sollte sorgfältig durchgeführt werden, um eine weitere Kontamination zu vermeiden.

Feuchtigkeitsquellen beseitigen: Um zukünftigen Schimmelbefall zu verhindern, ist es wichtig, die zugrundeliegenden Ursachen der Feuchtigkeit zu identifizieren und zu beseitigen. Dazu gehören die Reparatur von Lecks, die Verbesserung der Belüftung und die Isolierung von kalten Oberflächen, um Kondensation zu vermeiden.

Gipskartonplatten neu anbringen

Rigipswand entfernen oder reparieren

Die Entscheidung, ob eine Rigipswand repariert oder komplett entfernt werden muss, hängt vom Ausmaß des Schadens ab. Leichte Schäden können oft repariert werden, während bei schwerem Schimmelbefall oder strukturellen Schäden ein Austausch der betroffenen Rigipsplatten erforderlich sein kann.

Reparatur einer Rigipswand zur Schimmelbeseitigung

  1. Kleinere Schäden beheben: Kleinere Löcher oder Risse können mit Spachtelmasse gefüllt und geglättet werden. Nach dem Trocknen sollte die reparierte Stelle geschliffen und bei Bedarf grundiert werden, bevor der neue Anstrich erfolgt.
  2. Schimmelbefallene Bereiche behandeln: Oberflächlicher Schimmel sollte, wie zuvor beschrieben, entfernt werden. Stellen Sie sicher, dass die Wand vollständig trocken ist, bevor Sie mit der Reparatur fortfahren.
  3. Beschädigte Abschnitte ersetzen: Bei größeren Beschädigungen oder durchfeuchteten Bereichen sollten die betroffenen Rigipsplattenabschnitte herausgeschnitten und durch neue Platten ersetzt werden. Achten Sie darauf, die neuen Platten korrekt zu befestigen und die Übergänge sorgfältig zu verspachteln und zu schleifen.

 

Rigipswand komplett entfernen

  1. Vorbereitung: Schalten Sie die Stromversorgung im Arbeitsbereich aus und entfernen Sie alle Hindernisse wie Möbel oder Dekorationen.
  2. Schutzmaßnahmen: Legen Sie den Boden mit einer Schutzplane aus und tragen Sie persönliche Schutzausrüstung, um sich vor Staub und Schimmel zu schützen.
  3. Demontage: Entfernen Sie vorsichtig die Verkleidungen, Leisten oder andere Anbauteile, die an der Rigipswand befestigt sind. Schneiden Sie mit einem Cuttermesser entlang der Fugen, um die Platten zu lösen.
  4. Entfernung der Platten: Hebeln Sie die Rigipsplatten vorsichtig ab, beginnend an den Rändern oder an bereits beschädigten Stellen. Seien Sie besonders vorsichtig, um angrenzende Strukturen nicht zu beschädigen.
  5. Entsorgung: Entsorgen Sie die entfernten Materialien gemäß den örtlichen Vorschriften. Achten Sie darauf, schimmelbefallene Platten sorgfältig zu verpacken, um eine Ausbreitung der Sporen zu vermeiden.

 

Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen zum Thema Schimmel auf Rigips für Sie kurz zusammengefasst und beantwortet. Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

 

Was sind die ersten Anzeichen von Schimmel auf Rigips? 

Die ersten Anzeichen können visuelle Veränderungen wie dunkle Flecken oder Verfärbungen sowie ein muffiger Geruch sein. Feuchtigkeitsstellen oder ein feuchtes Gefühl beim Berühren der Wand können ebenfalls Hinweise auf Schimmel sein.

 

Kann ich Schimmel auf Rigips selbst entfernen oder sollte ich einen Fachmann hinzuziehen? 

Leichte Schimmelbefälle können oft mit Haushaltsreinigern und unter Beachtung der entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen selbst entfernt werden. Bei großflächigem Befall oder Unsicherheit über das Ausmaß des Problems ist es ratsam, einen Fachmann zu konsultieren.

 

Wie kann ich verhindern, dass Schimmel auf Rigips zurückkehrt? 

Die effektivste Methode zur Vermeidung von Schimmel ist die Kontrolle der Raumfeuchtigkeit und eine gute Belüftung. Stellen Sie sicher, dass Feuchtigkeitsquellen wie Lecks behoben werden und dass Räume regelmäßig gelüftet werden. Verwenden Sie gegebenenfalls Entfeuchtungsgeräte, um die Luftfeuchtigkeit zu regulieren.

 

Was kostet die professionelle Schimmelentfernung auf Rigips? 

Die Kosten können je nach Umfang des Schimmelbefalls und den erforderlichen Maßnahmen stark variieren. Es ist empfehlenswert, mehrere Angebote von Fachfirmen einzuholen und dabei nicht nur den Preis, sondern auch die angebotenen Leistungen zu vergleichen.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE