Drehmoment-Tabellen für Akkuschrauber und Schrauben

Letztes Update: 20.05.24

 

Beim Kauf eines Akkuschraubers steht oft die Frage im Raum, wie man das Gerät optimal nutzen kann, um die besten Ergebnisse bei verschiedensten Schraubarbeiten zu erzielen. Ein entscheidender Faktor, der hier ins Spiel kommt, ist das Drehmoment – eine physikalische Größe, die die Drehkraft eines Akkuschraubers beschreibt. Doch was genau ist Drehmoment und warum ist es so wichtig bei der Verwendung eines Akkuschraubers? 

In diesem umfassenden Guide tauchen wir in die Welt des Drehmoments ein. Wir erklären nicht nur, was es ist und wie es sich auf Ihre Arbeit auswirkt, sondern liefern auch präzise Drehmoment-Tabellen für verschiedene Arten von Schrauben und Akkuschraubern. Egal, ob Sie ein DIY-Enthusiast oder ein professioneller Handwerker sind – die richtige Einstellung des Drehmoments auf Ihrem Akkuschrauber kann den Unterschied zwischen einer perfekten Montage und beschädigten Materialien oder Schrauben ausmachen. 

 

Grundlagen des Drehmoments

Das Drehmoment ist eine fundamentale physikalische Größe, die die Tendenz einer Kraft beschreibt, einen Körper um eine Achse oder einen Drehpunkt zu drehen. In der Welt der Akkuschrauber bezieht sich das Drehmoment auf die Drehkraft, die das Gerät auf eine Schraube oder ein anderes Befestigungselement ausüben kann. Es wird typischerweise in Newtonmeter (Nm) gemessen und gibt an, wie viel Kraft auf einen ein Meter langen Hebel ausgeübt wird, um ihn um seinen Drehpunkt zu bewegen. Technisch gesehen kann noch zwischen Antriebs- und Abtriebsmoment unterschieden werden.

Das Drehmoment ist entscheidend, weil es direkt die Effizienz und die Leistung eines Akkuschraubers beeinflusst. Ein höheres Drehmoment bedeutet, dass der Akkuschrauber mehr Kraft aufbringen kann, um Schrauben auch in härteren Materialien festzuziehen oder zu lösen. Dies ist besonders wichtig, wenn es um anspruchsvolle Montagearbeiten geht, bei denen Präzision und die richtige Kraftanwendung unerlässlich sind. Zu viel Drehmoment kann jedoch Materialien beschädigen oder Schraubenköpfe abreißen, während zu wenig Drehmoment dazu führen kann, dass Schrauben nicht fest genug sitzen, was die Stabilität und Sicherheit der Konstruktion gefährdet.

Die Herausforderung bei der Verwendung eines Akkuschraubers liegt darin, das richtige Gleichgewicht zu finden: genug Drehmoment, um Schrauben sicher zu befestigen, ohne das Material zu beschädigen oder die Schraubenköpfe zu überdrehen. Dieses Gleichgewicht variiert je nach Art des Materials, der Größe der Schraube und dem spezifischen Anwendungszweck. Verstehen, wie man das Drehmoment entsprechend anpasst, ist sehr wichtig, wenn Sie eine gute Schlagbohrmaschine bzw. einen guten Akkuschrauber verwenden.

 

Drehmoment-Einstellungen am Akkuschrauber

Das Drehmoment eines Akkuschraubers ist entscheidend für seine Effektivität und Präzision beim Festschrauben von Bauteilen bzw. Beim Schrauben in Holz. Die Kraft, die auf den Schraubkopf wirkt, bestimmt, wie fest eine Schraube in das Material eingedreht wird. Eine korrekte Einstellung des Drehmoments ist daher unerlässlich, um Beschädigungen am Werkstück oder an der Schraube selbst zu vermeiden und eine optimale Verbindungssicherheit zu gewährleisten.

  • Eindrehen von Schrauben in Holz bis 5 mm Durchmesser: Drehmoment von 3 bis 6 Nm 
  • Eindrehen von Schrauben in Holz ab 6 mm Durchmesser: Drehmoment ab 12 Nm 

Moderne Akkuschrauber verfügen über eine einstellbare Drehmomentkontrolle, die es Ihnen ermöglicht, die maximale Kraft anzupassen, die auf die Schraube ausgeübt wird. Diese Einstellung ist besonders wichtig, wenn Sie in verschiedenen Materialien und mit unterschiedlichen Arten und Größen von Schrauben arbeiten. So benötigt beispielsweise das Einschrauben in weiches Holz ein geringeres Drehmoment als das Befestigen einer Schraube in hartem Metall.

Die Einstellung des Drehmoments am Akkuschrauber erfolgt meist über einen drehbaren Ring an der Vorderseite des Geräts, der mit Zahlen oder Symbolen markiert ist. Diese Markierungen repräsentieren die verschiedenen Drehmomentstufen. Eine niedrigere Einstellung wird verwendet, um eine geringere Kraft auszuüben, ideal für kleinere Schrauben oder empfindliche Materialien. Eine höhere Einstellung erhöht die Kraft, was für größere Schrauben oder härtere Materialien ideal ist.

Es ist wichtig, mit einer niedrigeren Drehmomenteinstellung zu beginnen und diese schrittweise zu erhöhen, bis die Schraube fest und sicher sitzt, ohne das Material zu beschädigen. Das Überdrehen einer Schraube kann das Gewinde beschädigen oder das Material spalten, besonders bei weicheren Materialien wie Holz.

Die besten Akkuschrauber 2024 bieten darüber hinaus auch eine “Bohrstufe”, die das Drehmoment zugunsten einer höheren Drehzahl ausschaltet. Das ist ideal für Bohrarbeiten, bei denen kein konstantes Drehmoment erforderlich ist. Diese Funktion erweitert die Vielseitigkeit des Akkuschraubers und macht ihn zu einem universell einsetzbaren Werkzeug für eine Vielzahl von Anwendungen.

Akkuschrauber mit Drehmomenteinstellung

Drehmoment-Tabellen für Akkuschrauber und Schrauben

Im Folgenden haben wir die Drehmomente der beliebtesten Akkuschrauber von Bosch, Makita und Metabo für Sie zusammengefasst, um Ihnen einen Überblick über die Leistungsfähigkeit zu geben. Außerdem geben wir Ihnen eine Tabelle für das M8-Drehmoment und weitere wichtige Gewindeschrauben mit auf den Weg, denn Gewindeschrauben sollten stets mit einem bestimmten Drehmoment angezogen werden.

 

Anzugsdrehmoment-Tabelle Bosch Akkuschrauber

Bosch bietet eine Vielzahl von Schlagschraubern, Bohrschraubern und Schlagbohrschraubern aus der regulären und der Professional-Serie. Bei Heimwerkern sind die Geräte von Bosch sehr beliebt, kommen aber auch im Profibereich häufig zum Einsatz.

Modell Typ Spannung Drehmoment (hart) Drehmoment (weich) Drehmoment-
Stufen
Bosch IXO 7 Mini-Akkuschrauber 3,6 Volt 5,5 Nm 3 Nm keine
Bosch GSR 18V-55 Professional Bohrschrauber 18 Volt 55 Nm 28 Nm 20 + Bohrstufe
Bosch GSB 18V-55 Professional Schlagbohrschrauber 18 Volt 55 Nm 28 Nm 20 + Bohrstufe
Bosch GSR 12V-15 Professional Bohrschrauber 12 Volt 30 Nm 15 Nm 20 + Bohrstufe
Bosch EasyDrill 18V-40 Bohrschrauber 18 Volt 32 Nm 23 Nm 20 + Bohrstufe
Bosch AdvancedDrill 18 Bohrschrauber 18 Volt 36 Nm 24 Nm 20
Bosch IXO 6 Mini-Akkuschrauber 3,6 Volt 4,5 Nm 3 Nm keine
Bosch UniversalDrill 18V Bohrschrauber 18 Volt 36 Nm 24 Nm 20 + Bohrstufe
Bosch GSB 12V-15 Professional Schlagbohrschrauber 12 Volt 30 Nm 15 Nm 20 + Bohrstufe
Bosch EasyDrill 12 Bohrschrauber 12 Volt 15 Nm 6 Nm keine

 

Makita Akkuschrauber Drehmoment-Tabelle

Makita-Akkuschrauber sind für Ihre solide Bauweise und die professionelle Verarbeitung bekannt. Sie kommen entsprechend häufig im professionellen Bereich zum Einsatz, sind im Vergleich aber meist etwas teurer als vergleichbare Konkurrenzmodelle von Bosch oder Metabo. Mit den Schlagschraubern mit Vierkantaufsatz können Sie mitunter sogar Radmuttern beim Reifenwechsel mit dem passenden Drehmoment anziehen, denn dort ist üblicherweise ein Drehmoment zwischen 300 und 600 Nm erforderlich.

Modell Typ Spannung Drehmoment (hart) Drehmoment (weich) Drehmoment-
Stufen
Makita DTW285 Schlagschrauber 18 Volt 330 Nm 210 Nm 4
Makita DDF484 Bohrschrauber 18 Volt 54 Nm 30 Nm 21 + Bohrstufe
Makita DF333 Bohrschrauber 12 Volt 30 Nm 14 Nm 20 + Bohrstufe
Makita DHP485 Schlagbohrschrauber 18 Volt 50 Nm 27 Nm 21 + Bohrstufe
Makita DHP483 Schlagbohrschrauber 18 Volt 40 Nm 23 Nm 20 + Bohrstufe
Makita DF330 Bohrschrauber 10,8 Volt 24 Nm 14 Nm 18 + Bohrstufe
Makita DTW300 Schlagschrauber 18 Volt 330 Nm 100 Nm 4
Makita HP333 Schlagbohrschrauber 12 Volt 30 Nm 14 Nm 20 + Bohrstufe
Makita DDF459 Bohrschrauber 18 Volt 45 Nm 25 Nm 16 + Bohrstufe
Makita DDF482 Bohrschrauber 18 Volt 62 Nm 36 Nm 21

 

Metabo Akkuschrauber Drehmoment-Tabelle

Metabo ist für viele Heimwerker die erste Wahl, denn die verschiedenen Geräte sind für ihre solide Bauweise und Langlebigkeit zum fairen Preis bekannt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei Metabo durchweg gut. Im Profibereich kommen die Geräte jedoch weniger häufig zum Einsatz.

Modell Typ Spannung Drehmoment (hart) Drehmoment (weich)
Metabo PowerMaxx SB 12 BL Schlagbohrschrauber 12 Volt 45 Nm 20 Nm
Metabo PowerMaxx BS 12 BL Bohrschrauber 12 Volt 45 Nm 20 Nm
Metabo BS 18 LT BL Bohrschrauber 18 Volt 60 Nm 34 Nm
Metabo BS 18 L BL Q Bohrschrauber 18 Volt 60 Nm 25 Nm
Metabo BS 18 Li Bohrschrauber 18 Volt 48 Nm 24 Nm
Metabo SB 18 LTX BL Schlagbohrschrauber 18 Volt 130 Nm 65 Nm
Metabo BS 14.4 Li Bohrschrauber 14,4 Volt 40 Nm 20 Nm
Metabo SB 18 L BL Schlagbohrschrauber 18 Volt 75 Nm 34 Nm
Metabo SSW 18 LT 300 BL Schlagschrauber 18 Volt 75 Nm 34 Nm
Metabo PowerMaxx BS BL Q Bohrschrauber 12 Volt 38 Nm 20 Nm

Drehmomenttabelle Schrauben mit Regelgewinde

Für Schrauben mit Regelgewinde ist es wichtig, sie mit dem richtigen Drehmoment anzuziehen. Im Folgenden haben wir die entsprechenden Drehmomente für Schrauben mit gängigen Regelgewinden je nach Festigkeitsklasse für Sie übersichtlich zusammengefasst. So bekommen Sie schnell einen Überblick über die Anzugsmomente für Schrauben, die häufig zum Einsatz kommen.

Gewindegröße Anzugsdrehmoment in Nm für Regelgewinde
Festigkeitsklasse 3.6 4.6 5.6 6.8 8.8 10.9 12.9
Drehmoment M2 0,1 0,13 0,16 0,26 0,35 0,49 0,59
Drehmoment M3 0,35 0,48 0,60 0,96 1,28 1,80 2,16
Drehmoment M5 0,6 2,26 2,83 4,52 6,03 8,48 10,18
Drehmoment M6 2,8 3,84 4,8 7,69 10,25 14,41 17,29
Drehmoment M8 9,35 11,69 18,70 24,93 35,06 42,07
Drehmoment M10 18 23 37 49 70 83
Drehmoment M12 32 40 65 86 121 146
Drehmoment M20 157 197 315 420 590 709
Drehmoment M24 272 340 544 726 1020 1224

 

Praktische Tipps zur Einstellung des Drehmoments

Die korrekte Einstellung des Drehmoments bei einem Akkuschrauber ist ausschlaggebend für die Qualität der Schraubverbindung und die Langlebigkeit des Werkzeugs sowie der Schrauben. Hier sind einige praktische Schritte, die Ihnen helfen, das Drehmoment richtig einzustellen und gängige Fehler zu vermeiden:

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einstellung des Drehmoments

  1. Erkennen Sie die Anforderungen Ihrer Aufgabe:
    Identifizieren Sie das Material, in das Sie schrauben werden (z.B. Holz, Metall, Kunststoff) und bestimmen Sie die Größe und Art der Schraube, die Sie verwenden werden.
  2. Wählen Sie das passende Bit:
    Verwenden Sie ein Bit, das genau zur Schraube passt, um ein Abrutschen und Beschädigungen zu vermeiden.
  3. Starten Sie mit einer niedrigen Einstellung:
    Beginnen Sie immer mit einer niedrigeren Drehmomenteinstellung, besonders wenn Sie das richtige Drehmoment noch nicht kennen.
  4. Erhöhen Sie das Drehmoment schrittweise:
    Drehen Sie eine Testschraube in ein Abfallstück des Materials. Erhöhen Sie dann das Drehmoment schrittweise, bis die Schraube fest sitzt, ohne das Material zu beschädigen.
  5. Feinabstimmung für die Aufgabe:
    Wenn die Schraube bündig mit der Oberfläche ist, ohne das Material zu durchbohren oder zu spalten, haben Sie das richtige Drehmoment gefunden.
    Notieren Sie die Einstellung für zukünftige Aufgaben mit ähnlichen Materialien und Schrauben.
  6. Überprüfen Sie die Verbindung:
    Ziehen Sie eine weitere Schraube mit der gefundenen Einstellung fest, um die Konsistenz zu gewährleisten.

 

Häufige Fehler und wie man sie vermeidet

  • Überdrehen der Schraube:
    Ein zu hohes Drehmoment kann das Gewinde ausreißen und das Material beschädigen. Beginnen Sie immer mit einer niedrigeren Einstellung.
  • Unterdrehen der Schraube:
    Ist das Drehmoment zu niedrig, wird die Schraube nicht fest genug sitzen, was zu einer schwachen Verbindung führt.
  • Falsches Bit verwenden:
    Ein nicht passendes Bit kann den Schraubenkopf beschädigen und das Drehmoment beeinflussen. Stellen Sie sicher, dass das Bit exakt passt.
  • Nicht auf das Material achten:
    Verschiedene Materialien benötigen unterschiedliche Drehmomente. Weiches Holz benötigt zum Beispiel weniger Drehmoment als hartes Metall.
  • Vernachlässigung des Schraubentyps:
    Große Schrauben benötigen in der Regel ein höheres Drehmoment als kleine. Berücksichtigen Sie die Schraubengröße bei der Einstellung.
  • Unzureichende Prüfung:
    Verlassen Sie sich nicht auf Schätzungen. Testen Sie das Drehmoment immer an einem Stück Abfallmaterial, bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen.
  • Übersehen von Drehmomentstufen:
    Moderne Akkuschrauber bieten eine Reihe von Drehmomentstufen. Diese sollten genutzt werden, um die Präzision der Schraubverbindung zu optimieren.

 

Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden haben wir die häufigsten Fragen zum Thema Anzugsdrehmomente von Akkuschraubern für Sie zusammengefasst und kurz beantwortet. Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Was ist das Drehmoment bei einem Akkuschrauber? 

Drehmoment ist die Kraft, die ein Akkuschrauber auf eine Schraube ausübt, um sie in ein Material einzudrehen. Es wird in Newtonmeter (Nm) gemessen und bestimmt, wie effektiv der Akkuschrauber Schrauben unterschiedlicher Größe und in verschiedenen Materialien festziehen kann.

 

Wie wirkt sich das Drehmoment auf das Schrauben aus? 

Ein höheres Drehmoment ermöglicht es, größere oder festere Schrauben effektiver einzudrehen. Bei zu hohem Drehmoment besteht jedoch die Gefahr, das Schraubengewinde zu beschädigen oder das Material zu spalten. Ein zu niedriges Drehmoment kann dazu führen, dass die Schraube nicht fest genug sitzt.

 

Wie wähle ich das richtige Drehmoment aus? 

Beginnen Sie mit einer niedrigeren Einstellung und erhöhen Sie das Drehmoment schrittweise, bis die Schraube fest sitzt. Die ideale Einstellung hängt von der Schraubengröße, dem Schraubentyp und dem Material ab. Nutzen Sie Drehmomenttabellen oder Herstellerangaben als Richtlinie.

 

Warum ist das Drehmoment für Akkuschrauber wichtig? 

Das richtige Drehmoment ist entscheidend für die Schaffung einer starken und sicheren Verbindung zwischen Schraube und Material. Es verhindert Materialschäden und gewährleistet die Langlebigkeit der Verbindung.

 

Wie kann ich das Drehmoment an meinem Akkuschrauber einstellen? 

Die meisten Akkuschrauber haben einen einstellbaren Drehmomentring mit verschiedenen Stufen. Wählen Sie die gewünschte Stufe vor dem Schrauben. Bei Modellen ohne solche Einstellungen müssen Sie das Drehmoment manuell kontrollieren.

 

Was passiert, wenn das Drehmoment zu hoch eingestellt ist? 

Ein zu hohes Drehmoment kann das Material, in das Sie schrauben, beschädigen, die Schraube abbrechen oder das Schraubengewinde überdrehen.

 

Thema Drehmoment Schrauben: Wie ist das M8 Drehmoment bzw. Drehmoment M12, M10, M6?

Das hängt von der Festigkeitsklasse der Schrauben ab. So ist beispielsweise für M12 ein Drehmoment von 32 bis 146 vorgesehen, je nach Festigkeit. Das M12 8.8 Drehmoment liegt bei 86 Nm. Das M10 Drehmoment liegt zwischen 18 und 83 Nm, das M7 Drehmoment zwischen 2,8 und 17,29 und das Drehmoment für M8 Schrauben bei 9,35 bis 42,07. In unserer Tabelle können Sie alle Werte für gängige Schrauben übersichtlich sehen.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE