Die 5 besten kreativen Upcycling-Ideen mit Baumscheiben

Letztes Update: 03.03.24

 

Upcycling, der nachhaltige Trend des Wiederverwendens und Aufwerten alter Materialien, hat sich zu einer beliebten Methode entwickelt, um den Lebenszyklus von Materialien zu verlängern und gleichzeitig kreativ zu sein. Ein besonders vielseitiges Material für Upcycling-Projekte sind Baumscheiben. In diesem Artikel stellen wir Ihnen fünf kreative Upcycling-Ideen mit Baumscheiben vor, die Sie einfach zu Hause umsetzen können.

 

Die Upcycling-Idee

Die Upcycling-Idee ist ein Konzept, das darauf abzielt, alte oder ungenutzte Materialien auf kreative Weise wiederzuverwenden, um ihnen einen neuen Zweck zu geben und ihre Lebensdauer zu verlängern. Anstatt Materialien wegzuwerfen, die noch nützlich sein könnten, ist die Idee beim Upcycling, diese Materialien zu “recyceln” und in etwas Neues und Wünschenswertes zu verwandeln.

In Bezug auf Baumscheiben bietet das Upcycling eine Fülle von Möglichkeiten, diese natürlichen Materialien in einer Vielzahl von kreativen Projekten zu verwenden, von Tischen und Untersetzern bis hin zu Wanduhren und Dekorationen.

 

Holzarten von Baumscheiben

Baumscheiben können aus vielen verschiedenen Arten von Bäumen stammen, und die Art des Holzes, die Sie wählen, kann den Look und die Haltbarkeit Ihres Projekts beeinflussen. Einige der gängigsten Holzarten, die für Baumscheiben verwendet werden, sind Eiche, Kiefer, Birke und Walnuss, obwohl auch andere Arten verwendet werden können. Eiche, Buche und Walnuss sind aufgrund ihrer Härte und Langlebigkeit sowie ihrer attraktiven Maserung besonders beliebt.

Kiefer und Fichte sind besonders leicht und dadurch auch leichter zu bearbeiten und zu schleifen. Sie sind allerdings nicht ganz so langlebig, können sich etwas leichter verziehen und sollten dicker sein als Harthölzer, um eine ausreichende Stabilität gewährleisten zu können.

 

Vorbereitung und Trocknung

Die Vorbereitung Ihrer Baumscheibe ist ein wichtiger Schritt in jedem Upcycling-Projekt. Zunächst muss die Baumscheibe trocknen. Frisch geschnittene Baumscheiben enthalten viel Feuchtigkeit und müssen trocknen, um Risse und Verwerfungen zu verhindern. Dieser Prozess kann mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern, abhängig von der Größe und Dicke der Scheibe.

Nachdem die Baumscheibe getrocknet ist, muss sie geschliffen werden. Schleifen Sie die Scheibe mit Schleifpapier oder einem elektrischen Schleifer, um eventuelle raue Stellen zu glätten und die Maserung hervorzuheben. Schleifen Sie immer in Richtung der Maserung und beginnen Sie mit einem groben Schleifpapier, bevor Sie zu einem feineren Schleifpapier übergehen.

Wenn die Baumscheibe stark verzogen oder uneben ist, eignet sich ein Abricht- und Dickenhobel, um die Scheibe zu ebnen. In der Regel sind Geräte für den Heimgebrauch aber zu klein, um große Baumscheiben zu verarbeiten. Sollten Sie sich ein solches Gerät anschaffen wollen, sollten Sie sich die Abricht- und Dickenhobel Testsieger anschauen oder gegebenenfalls überlegen, die Platte in einem Sägewerk durch eine professionelle Maschine laufen zu lassen, um sie zu glätten.

 

Die Top 5 Ideen für Baumscheiben

Gehen wir nun ans Eingemachte und schauen uns die besten fünf kreativen Ideen für Baumscheiben an.

Idee 1: Wanduhren aus Baumscheiben

Eine Baumscheibe eignet sich perfekt, um daraus eine Wanduhr zu basteln. Sie benötigen dazu eine kleine Baumscheibe, die groß genug für eine Uhr inklusive Uhrwerk (erhältlich in Bastelläden oder online) sowie Zahlen oder Markierungen für die Uhrzeiten ist. Im Idealfall ist die Scheibe so dick, dass Sie das Uhrwerk komplett einlassen können.

Schleifen Sie die Baumscheibe zunächst glatt und behandeln Sie sie mit Holzöl oder Wachs, um sie zu schützen. Bohren Sie dann für das Uhrwerk ein Loch in die Mitte der Baumscheibe. Befestigen Sie das Uhrwerk gemäß den Anweisungen des Herstellers auf der Rückseite und fügen Sie die Zeiger hinzu. Zuletzt kleben Sie die Zahlen oder Markierungen für die Uhrzeiten auf. Fertig ist Ihre individuelle Wanduhr!

Idee 2: Tischsets aus Baumscheiben

Baumscheiben eignen sich hervorragend als rustikale Tischsets oder Untersetzer. Dafür benötigen Sie kleinere Baumscheiben, je nachdem, ob Sie sie als Untersetzer oder als Tischset verwenden möchten. Größere Baumscheiben können Sie sehr gut als Schneidebrett oder zum Servieren verwenden.

Das Vorgehen ist ähnlich wie bei der Wanduhr: Schleifen Sie die Baumscheibe glatt, behandeln Sie sie mit Holzöl oder Wachs und lassen Sie sie trocknen. Um die Tischsets oder das Schneidebrett rutschfest zu machen, können Sie auf der Unterseite kleine Filz- oder Gummiplättchen anbringen. Mit einer Oberfräse können Sie bei einem Schneidbrett auch hervorragend eine Saftrille hineinfräsen, aber das ist natürlich optional.

Idee 3: Baumscheibentisch

Ein Tisch aus einer Baumscheibe ist ein absoluter Hingucker und passt perfekt zum Upcycling-Trend. Er eignet sich sowohl als Couchtisch als auch als Beistell- oder Esstisch. Wie Sie einen solchen Tisch bauen, haben wir bereits in diesem Artikel ausführlich für Sie zusammengefasst. Die einfachste Variante ist es, ein bereits fertiges Tischgestell zu kaufen und die Baumscheibe auf dem Gestell zu verschrauben.

Achten Sie bei sehr dicken Tischplatten darauf, dass sie bereits ein Jahr getrocknet wurden, damit sie sich nicht verziehen oder reißen. Natürlich können Sie auch selbst ein Tischgestell bauen, doch das ist ungleich schwieriger, als nur die Platte zu bearbeiten.

Idee 4: Gartenweg aus Baumscheiben

Für diesen kreativen Upcycling-Tipp benötigen Sie mehrere Baumscheiben unterschiedlicher Größe. Diese können Sie als Gartenweg in Ihrem Garten oder als Pfad zu Ihrer Haustür verwenden.

Graben Sie dafür flache Löcher in den Boden und setzen Sie die Baumscheiben hinein. Sie sollten bündig mit dem Boden abschließen. Füllen Sie die Lücken zwischen den Scheiben mit Kies oder Rindenmulch. Wir empfehlen, die Baumscheiben ausgiebig zu behandeln und gegebenenfalls sogar zu lackieren oder mit einer transparenten Acrylschicht vor der Witterung sowie Feuchtigkeit von unten zu sichern. Gleichzeitig schützt dies das Holz vor dem Ausbleichen. Alternativ können Sie es natürlich auch lackieren, ölen oder wachsen, um es vor Feuchtigkeit zu schützen.

Für einen Gartenweg sollten Sie solide Harthölzer wie Buche, Eiche oder auch Kirschbaum verwenden. Weichholz wie Fichte oder Kiefer verwittert zu schnell und bietet gegebenenfalls zudem nicht die nötige Stabilität, wenn Sie darüber laufen.

Idee 5: Wanddekoration aus Baumscheiben

Für eine kreative Wanddekoration können Sie mehrere Baumscheiben unterschiedlicher Größe verwenden. Bemalen Sie die Baumscheiben, schreiben Sie Zitate darauf oder lassen Sie sie einfach so, wie sie sind. Anschließend können Sie die Baumscheiben mit Nägeln oder Haken an der Wand befestigen. Sie können die Baumscheiben in einem Muster oder zufällig anordnen, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn Sie sehr viele Baumscheiben in unterschiedlichen Größen haben, können Sie auch eine komplette Wand, eine Zwischenwand oder einen Streifen in Ihrem Wohnzimmer damit verkleiden. Das verleiht dem Raum einen besonderen Touch und trägt – wenn Sie sie unbehandelt lassen, zudem zu einem besseren Raumklima bei, da das Holz Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt und wieder abgibt.

Nachbehandlung und Pflege

Die Art der Nachbehandlung und Pflege Ihres Baumscheibenprojekts hängt vom Projekt, der Vorbehandlung und dem Einsatzbereich ab. Natürlich kommt es auch darauf an, welche Vorlieben Sie diesbezüglich haben. In den meisten Fällen wird empfohlen, die Baumscheibe nach dem Schleifen mit einem Holzöl oder Wachs zu behandeln, um das Holz zu schützen, die Maserung hervorzuheben und die Poren gleichzeitig nicht zu verschließen, wie es beispielsweise bei Lack der Fall ist.

Für einige Projekte, wie zum Beispiel einen Tisch, können Sie auch eine Versiegelung in Betracht ziehen. Acryl ist eine gute Option, da es das Holz vor Feuchtigkeit und Schäden schützt und einen glatten, klaren Abschluss bietet. Das Auftragen erfordert aber etwas Übung. Probieren Sie daher an einem anderen Stück Holz aus, ob das Resultat Ihren Vorstellungen entspricht.

Wenn Sie Ihre Baumscheibe kreativ bemalen und gestalten möchten, ist es wichtig, zuerst eine Grundierung aufzutragen, um sicherzustellen, dass die Farbe haftet und gleichmäßig aussieht. Nach dem Bemalen kann die Baumscheibe mit einem klaren Lack oder einer Versiegelung behandelt werden, um die Farbe zu schützen und eine glatte Oberfläche zu erzielen.

Die Pflege Ihres Upcycling-Projekts hängt am Ende natürlich von der Art des Projekts und dem verwendeten Finish ab. Im Allgemeinen sollten Holzprodukte nicht dauerhaft direktem Sonnenlicht oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Staub und Schmutz können mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, und bei Bedarf kann das Holz nach einigen Jahren erneut geölt, gewachst oder auch abgeschliffen werden.

 

Häufig gestellte Fragen zum Upcycling mit Baumscheiben

Sollten Sie weitere Fragen zum Upcycling mit Baumscheiben haben, können Sie uns gerne jederzeit einen Kommentar hinterlassen oder direkt kontaktieren. Die häufigsten Fragen, die uns zum Thema erreichen, haben wir hier für Sie zusammengefasst und beantwortet.

Welche Baumarten eignen sich für Upcycling-Projekte mit Baumscheiben?

Für Upcycling-Projekte eignen sich praktisch alle Baumarten. Eiche, Kiefer, Birke und Walnuss sind jedoch besonders beliebt aufgrund ihrer Haltbarkeit und attraktiven Maserung. Weichhölzer wie Kiefer oder Fichte sind im Vergleich zu Harthölzern wie Buche oder Eiche aber weniger langlebig und nicht so robust. Auf der anderen Seite sind sie aber deutlich leichter, was in vielen Fällen ebenfalls ein Vorteil sein kann.

Wie bereite ich eine Baumscheibe für ein Upcycling-Projekt vor?

Zunächst muss die Baumscheibe trocknen, damit keine Risse entstehen und sie sich akklimatisieren kann. Andernfalls kann das Holz reißen. Dies kann bis zu einem Jahr dauern. Anschließend schleifen Sie hobeln Sie die Scheibe glatt, wenn sie wellig oder uneben ist und schleifen Sie dann. Abschließend wird sie mit Öl, Wachs oder einem anderen Finish behandelt, um die Maserung hervorzuheben.

Welche Werkzeuge benötige ich für Upcycling-Projekte mit Baumscheiben?

Die Werkzeuge, die Sie benötigen, hängen davon ab, welches Projekt Sie umsetzen möchten. Einige grundlegende Werkzeuge, die Sie wahrscheinlich benötigen, sind Schleifpapier oder ein elektrischer Schleifer, ein Bohrer, Pinsel und möglicherweise eine Säge und ein Akkuschrauber, wenn Sie die Baumscheibe selbst schneiden und befestigen möchten.

Was steckt hinter der Upcycling-Idee?

Upcycling hilft dabei, Abfall zu reduzieren und die Lebensdauer von Materialien zu verlängern. Es fördert die nachhaltige Nutzung von Ressourcen und trägt dazu bei, das Bewusstsein für Umweltfragen zu schärfen. Außerdem können Sie mit Upcycling Ihre eigenen Ideen verwirklichen und ohne großen finanziellen Aufwand etwas Einzigartiges schaffen, an dem Sie, Ihre Familie und Freunde sind erfreuen können.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE