Exzenterschleifer oder Schwingschleifer im Vergleich

Letztes Update: 12.06.24

 

Das Schleifen von Oberflächen ist für viele verschiedene Handwerksarbeiten unerlässlich. Seien es Holzoberflächen, Metall oder andere Materialien. Von der Möbelrestaurierung bis zur Automobilindustrie – ohne Schleifen geht’s nicht. Für solche Arbeiten stehen Heimwerkern zwei beliebte Elektrowerkzeuge zur Verfügung: Schwingschleifer oder Exzenterschleifer. Doch welches Werkzeug eignet sich für welche Arbeit am besten? Dieser Artikel wird Ihnen einen umfassenden Überblick über beide Geräte bieten und Ihnen dabei helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

 

1. Exzenterschleifer

Der Exzenterschleifer ist auch als Rotex- oder Rotationschleifer bekannt. Er kombiniert eine rotierende Bewegung mit einer exzentrischen seitlichen Bewegung. Dies bedeutet, dass sich der Schleifteller nicht nur im Kreis dreht, sondern auch seitlich versetzt bewegt. Welches Modell für Ihre Zwecke als bester Exzenterschleifer in Frage kommt, hängt von den geplanten Einsatzbereich und Ihren Anforderungen ab.

 

Vorteile von Exzenterschleifern

Welche Vorteile der Exzenterschleifer im Vergleich zum Schwingschleifer hat, haben wir hier für Sie kurz zusammengefasst.

Vielseitigkeit: Exzenterschleifer sind sowohl zum Grobschliff als auch zum Feinschliff geeignet. Die Doppelbewegung sorgt für ein einzigartiges Schleifbild, das besonders fein ist und kaum sichtbare Schleifspuren hinterlässt.

Staubabsaugung: Wenn Sie einen Schleifer mit Absaugung nutzen möchten, ist ein Exzenterschleifer ideal. Viele Modelle verfügen über ein effektives Staubabsaugsystem, das den Arbeitsbereich sauber hält.

Flexibilität: Sie sind ideal für Arbeiten an Konturen und abgerundeten Flächen.

 

Nachteile von Exzenterschleifern

Neben den Vorteilen gibt es auch ein paar Nachteile, mit denen Sie leben müssen:

Kosten: Exzenterschleifer sind in der Regel teurer als Schwingschleifer.

Umgang: Sie erfordern etwas Übung, um optimale Ergebnisse zu erzielen, insbesondere auf flachen Flächen.

Exzenterschleifer

2. Schwingschleifer

Ein Schwingschleifer wird oft auch als Vibrations- oder Blattschleifer bezeichnet. Er bewegt das Schleifpapier in einer schnellen, hin- und herbewegenden (oszillierenden) Bewegung. Dies macht ihn ideal für das Schleifen größerer Flächen. Zudem ist er kostengünstiger und etwas einfacher in der Handhabung.

 

Vorteile vom Schwingschleifer im Überblick

Die wesentlichen Vorteile eines Schwingschleifers im Vergleich zum Exzenterschleifer haben wir hier zusammengefasst:

Einfache Handhabung: Schwingschleifer sind einfach zu bedienen und ideal für Anfänger.

Kosteneffizient: Im Vergleich zu Exzenterschleifern sind sie oft preiswerter.

Flächenarbeit: Sie eignen sich besonders gut für das Schleifen von flachen Oberflächen.

 

Nachteile des Schwingschleifers

Er hat natürlich auch einige Nachteile, die ihn vom Exzenterschleifer unterscheiden. Das sind im Wesentlichen vor allen Dingen zwei Nachteile:

Schleifspuren: Die oszillierende Bewegung kann sichtbare Schleifspuren hinterlassen, insbesondere bei unsachgemäßer Anwendung.

Weniger vielseitig: Sie sind weniger geeignet für Konturen oder stark abgerundete Flächen.

Schwingschleifer

Einsatzbereiche einer Schwing- und Exzenter-Schleifmaschine

Werfen wir nun einen Blick auf die wesentlichen Unterschiede in den Einsatzbereichen, damit Sie einen Überblick darüber erhalten, welches Schleifgerät für welche Arten von Arbeiten besser geeignet ist.

  • Flächenarbeiten

Für reine Flächenarbeiten, bei denen es auf ein gleichmäßiges Schleifbild ankommt, kann der Schwingschleifer die bessere Wahl sein. Sein Design ermöglicht es, gleichmäßigen Druck auf die gesamte Fläche auszuüben.

  • Konturen und abgerundete Flächen

Für Arbeiten an Konturen, abgerundeten Flächen oder schwer zugänglichen Stellen ist der Exzenterschleifer klar im Vorteil. Seine exzentrische Bewegung ermöglicht ein feineres Finish und passt sich besser an verschiedene Formen an.

  • Finish und Feinschliff

Hier punktet ganz klar der Exzenterschleifer. Während beide Geräte in der Lage sind, ein glattes Finish zu erzielen, hinterlässt der Exzenterschleifer in der Regel weniger sichtbare Schleifspuren.

 

Verschiedene Arten von Schleifmaschinen im Video-Überblick

Bauhaus hat in seinem Workshop eine gute Videoübersicht zu verschiedenen Arten von Schleifgeräten als Video zusammengestellt, das Sie auf YouTube finden können. Dabei werden Bandschleifer, Exzenterschleifer, Schwingschleifer und Deltaschleifer vorgestellt. Hier haben wir das Video für Sie verlinkt:

 

Bekannte Hersteller von Schwing- und Exzenterschleifern

In der Welt der Elektrowerkzeuge sind einige Namen aufgrund ihrer Qualität, Zuverlässigkeit und Innovation in Bezug auf Schwing- und Exzenterschleifer besonders hervorstechend.

  • Bosch: Ein in Deutschland ansässiges Unternehmen, das weltweit bekannt ist. Bosch bietet eine breite Palette von Elektrowerkzeugen an, darunter leistungsstarke und langlebige Schwing- und Exzenterschleifer für den professionellen und privaten Gebrauch.
  • Makita: Ein japanisches Unternehmen, das für seine robusten und zuverlässigen Werkzeuge bekannt ist. Ihre Schleifer sind bei Fachleuten wegen ihrer Langlebigkeit und Effizienz sehr gefragt.
  • Festool: Eine weitere deutsche Marke, die insbesondere für ihre hochwertigen Exzenterschleifer bekannt ist. Festool legt großen Wert auf Präzision und Staubabsaugung.
  • DeWalt: Ein US-amerikanischer Hersteller, der sich durch seine gelb-schwarzen Werkzeuge und robusten Designs auszeichnet. DeWalt hat sowohl Schwing- als auch Exzenterschleifer im Sortiment und ist besonders bei Handwerkern beliebt.
  • Metabo: Dieser deutsche Hersteller ist für seine leistungsstarken und langlebigen Elektrowerkzeuge bekannt. Metabo-Schleifer sind sowohl bei Profis als auch bei Heimwerkern gefragt.

Es gibt natürlich viele weitere Marken – insbesondere für Einstiegsgeräte im Heimwerker-Bereich – für Schleifmaschinen auf dem Markt, aber diese fünf gelten als einige der zuverlässigsten und innovativsten in der Branche. Empfehlenswerte günstige Varianten kommen beispielsweise von Einhell.

 

Antriebsarten und Leistungsfähigkeit

Schwing- und Exzenterschleifer können verschiedene Antriebsarten haben, wobei die meisten von ihnen von Elektromotoren angetrieben werden. Es gibt jedoch auch pneumatische Modelle, die mit Druckluft betrieben werden.

 

Elektroantrieb

Die Mehrheit der Schleifer wird über ein Stromkabel mit Energie versorgt. Diese Modelle sind in der Regel leistungsstark und können konstante Geschwindigkeiten bieten. Viele der moderneren Modelle verfügen über einen variablen Geschwindigkeitsregler, um die Drehzahl je nach Bedarf anzupassen.

 

Akku-Betrieb

Es gibt auch kabellose Modelle, die von wiederaufladbaren Akkus betrieben werden. Diese bieten die Flexibilität, ohne ständige Stromquelle zu arbeiten, sind aber in der Regel weniger leistungsstark als ihre kabelgebundenen Pendants.

 

Pneumatische Antriebe

Einige professionelle Schleifer werden mit Druckluft betrieben. Diese Modelle benötigen einen externen Kompressor. Sie sind besonders nützlich in Werkstätten, wo bereits Druckluftsysteme vorhanden sind. Pneumatische Schleifer sind oft leichter und können sehr leistungsstark sein, benötigen jedoch konstanten Luftdruck für den Betrieb.

Die Leistungsfähigkeit eines Schleifers wird oft in Watt (für Elektromodelle) oder in CFM (Kubikfuß pro Minute für pneumatische Modelle) angegeben. Ein höherer Wattwert oder CFM-Wert deutet in der Regel auf eine höhere Leistungsfähigkeit hin. Es ist wichtig, den Schleifer basierend auf den spezifischen Anforderungen des Projekts auszuwählen, wobei sowohl die Leistung als auch die Art des Antriebs berücksichtigt werden sollten.

Tipps für den Kauf eines Schwingschleifers oder Exzenterschleifers

Die Auswahl des richtigen Schleifwerkzeugs kann den Unterschied zwischen einer mühelosen, qualitativ hochwertigen Arbeit und einer ermüdenden, weniger zufriedenstellenden Erfahrung ausmachen. Hier sind einige erweiterte Tipps, die Sie beim Kauf eines Schwing- oder Exzenterschleifers beachten sollten:

Leistung und Größe

Betrachten Sie nicht nur die Wattzahl, sondern auch die Größe und das Gewicht des Werkzeugs. Für größere Projekte und Flächen wäre ein leistungsstärkeres Modell ideal, während für präzise und detaillierte Arbeiten ein kompakteres Werkzeug bevorzugt wird.

Staubabsaugung

Ein integriertes Staubabsaugsystem kann die Lebensdauer des Schleifpapiers verlängern, die Sichtbarkeit während des Schleifens verbessern und gesundheitliche Risiken durch eingeatmeten Staub reduzieren. Einige Modelle bieten Anschlüsse für externe Staubsauger oder Beutelsysteme für eine effizientere Staubentsorgung.

Griff und Ergonomie

Ein ergonomischer Griff reduziert die Ermüdung während längerer Arbeiten. Einige Modelle bieten auch Anti-Vibrations-Features, die den Komfort weiter erhöhen.

Geschwindigkeitsregelung

Eine variable Geschwindigkeitsregelung ermöglicht es Ihnen, die Drehzahl des Schleifers je nach Bedarf anzupassen. Dies kann besonders nützlich sein, wenn Sie zwischen grobem und feinem Schleifen wechseln.

Preis vs. Qualität

Während es verlockend sein kann, sich für das günstigste Modell zu entscheiden, ist es oft ratsam, in ein qualitativ hochwertigeres Werkzeug zu investieren, das länger hält und bessere Ergebnisse liefert.

Zubehör und Kompatibilität

Überprüfen Sie, welche Art von Schleifpapier oder -pads mit dem Gerät kompatibel sind und wie einfach sie zu wechseln sind. Einige Schleifer können auch mit Polier- oder Bürstenaufsätzen verwendet werden.

Bewertungen und Empfehlungen

Lesen Sie Kundenbewertungen und holen Sie sich Empfehlungen von Bekannten oder Fachleuten. Dies gibt oft ein klareres Bild von der tatsächlichen Leistung und Zuverlässigkeit des Werkzeugs.

Garantie und Kundendienst

Ein gutes Garantieangebot kann ein Hinweis auf die Qualität und Langlebigkeit des Produkts sein. Außerdem ist es beruhigend zu wissen, dass Sie im Falle eines Defekts Unterstützung erhalten können.

Akku vs. Kabelbetrieb

Wenn Sie den Schleifer an Orten verwenden möchten, an denen kein Strom verfügbar ist, könnte ein Akkumodell die bessere Wahl sein. Beachten Sie jedoch, dass Akkumodelle oft weniger leistungsstark sind und die Akkulaufzeit begrenzt ist.

Sicherheitsmerkmale

Einige Modelle bieten zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie einen langsamen Anlauf (Sanftlauf), eine Bremse oder einen Sperrschalter, um ein versehentliches Starten zu verhindern.

 

Meistgestellte Fragen

Zu Exzenterschleifern und Schwingschleifern gibt es viele Fragen zu beantworten. Wenn Sie wissen möchten, ob für Ihren speziellen Fall ein Exzenterschleifer oder Schwingschleifer in Frage kommt oder wo genau der Unterschied zwischen einem Schwingschleifer und Exzenterschleifer in einem bestimmten Kriterium liegt, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Die Fragen, die uns am häufigsten erreichen, haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst und beantwortet.

 

Was ist der Hauptunterschied zwischen einem Schwing- und einem Exzenterschleifer?

Ein Schwingschleifer bewegt das Schleifpapier in einer schnellen Hin- und Her-Bewegung, was ideal für den Feinschliff ist. Ein Exzenterschleifer hingegen kombiniert eine rotierende und exzentrische Bewegung, was sowohl einen schnellen Abtrag als auch ein feines Finish ermöglicht.

 

Welcher Schleifer ist besser für großflächige Arbeiten geeignet?

Für größere Flächen oder wenn ein schneller Materialabtrag erforderlich ist, wird häufig ein Exzenterschleifer empfohlen. Seine Kombination aus Rotation und Exzentrizität ermöglicht eine effizientere und schnellere Schleifwirkung. Allerdings ist die Schleiffläche bei einem Schwingschleifer häufig größer, wodurch Sie schneller arbeiten können.

 

Sind Akku-Schleifer genauso leistungsstark wie kabelgebundene Modelle?

Während Akku-Technologien ständig verbessert werden, neigen kabelgebundene Schleifer im Allgemeinen dazu, konstantere und oft höhere Leistungen über längere Zeiträume hinweg zu bieten. Akku-Schleifer sind jedoch ideal für Arbeiten an schwer zugänglichen Orten oder dort, wo kein Strom verfügbar ist.

Kann ich mit einem Exzenterschleifer auch Polierarbeiten durchführen?

Ja, mit den richtigen Aufsätzen und Poliermitteln kann ein Exzenterschleifer auch zum Polieren verwendet werden. Mit einem Schwingschleifer hingegen ist das nicht gut möglich.

 

Welche Körnung des Schleifpapiers sollte ich verwenden?

Das hängt von der Art der Arbeit ab. Für den Grobschliff können Sie mit einer groben Körnung (z.B. 60-80) beginnen und sich dann zu feineren Körnungen (z.B. 120-240) vorarbeiten.

 

Was ist besser: Exzenterschleifer und Schwingschleifer?

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Es hängt von Ihrem spezifischen Anwendungsfall ab. Beide Geräte haben ihre Stärken und Schwächen, daher sollten Sie das Werkzeug wählen, das am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

 

Kurzgefasst

Sowohl Exzenterschleifer als auch Schwingschleifer haben ihre eigenen Vorzüge und Einsatzbereiche. Es ist wichtig, dass Sie sich überlegen, welche Art von Projekten Sie am häufigsten durchführen werden, und dementsprechend das für Sie am besten geeignete Werkzeug auswählen. Unabhängig von Ihrer Wahl sollten Sie stets auf die Sicherheit achten und sicherstellen, dass Sie das Gerät korrekt verwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE