8 beste Trockenbauschleifer 2022 im Test

Letztes Update: 03.12.22

 

Trockenbauschleifer im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Es kann zu einer echten Herausforderung werden, den besten Trockenbauschleifer zu finden, denn das Angebot am Markt ist sehr groß. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach ein beliebiges Modell kaufen, lautet unsere Empfehlung, sich genau mit dem jeweiligen Einsatzbereich, der Ausstattung und den wichtigsten Kaufkriterien zu befassen. Dies macht die Suche allerdings sehr zeitaufwändig. Falls Sie jedoch nur wenig Zeit haben und lieber schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben den Rechercheaufwand bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell TC-DW 225 von Einhell sehr empfehlen, denn der Trockenbauschleifer mit Teleskopstiel ist gut ausgestattet, leistungsstark und dennoch recht günstig. Alternativ ist auch der Planex LHS-E 225 EQ von Festool sehr zu empfehlen, denn er ist hervorragend verarbeitet, lässt sich sehr komfortabel bedienen und überzeugt durch eine sehr gute Ausstattung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

8 beste Trockenbauschleifer 2022 im Test

 

Welche Modelle sich im Test als beste Trockenbauschleifer des Jahres 2022 durchsetzen konnten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Die Testsieger sind jeweils für unterschiedliche Einsatzbereiche ideal und unterscheiden sich vor allem auch in der Preislage. Entsprechend finden Sie in unserer Bestenliste mit Sicherheit auch ein für Ihre Zwecke und zu Ihrem Budget passendes Modell.

 

1. Einhell TC-DW 225 600W 225mm

 

Als bester Trockenbauschleifer für den Hausgebrauch konnte sich das Modell von Einhell durchsetzen. Es handelt sich um einen Giraffenschleifer, der inklusive 165 cm Teleskopstange, Universal-Ansaugadapter mit Schlauchverlängerung sowie sechs 225mm Schleifscheiben und Transportkoffer aus Kunststoff geliefert wird. Dies in Verbindung mit der ordentlichen Leistung von 600 Watt und einer Leerlaufdrehzahl von 600 bis 1.800 U/min und dem recht günstigen Preis sorgt für ein insgesamt sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Verarbeitung ist im Vergleich zu höherwertigen bzw. teureren Modellen zwar insgesamt etwas einfacher gehalten, was sich insbesondere am Schleifteller bemerkbar macht, für den Einsatz im Hobbybereich und zuhause reicht das Gerät aber absolut aus. Er eignet sich zum Schleifen von Wänden und Decken und durch die großzügige Kabellänge von 4 Metern in Verbindung mit einem langen Ansaugschlauch ist der Arbeitsradius sehr groß und Sie können auch große Flächen gut schleifen. Mit insgesamt rund 3,2 Kilogramm ist das Gerät zudem nicht zu schwer.

Welche Stärken und Schwächen der Einhell Trockenbauschleifer vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Leistung: Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 600 Watt bei bis zu 1.800 U/min, was sehr ordentlich ist.

Lieferumfang: Sechs Schleifscheiben sowie Teleskopstiel und Transportkoffer werden bereits mitgeliefert.

Handhabung: Durch das moderate Gewicht liegt das Gerät auch beim Schleifen von Decken gut in der Hand und die Absaugung funktioniert sehr gut. Dadurch lässt es sich komfortabel bedienen.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Bei intensiver Nutzung müssen Sie aufgrund der etwas einfacheren Verarbeitung mit einer eingeschränkten Lebensdauer rechnen.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Festool Planex LHS-E 225 EQ 400W 225mm

 

Wenn Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Trockenbauschleifer sind, der auch für den professionellen Einsatzbereich hervorragend geeignet ist, kommen Sie an dem Modell von Festool kaum vorbei. Zwar liegt es preislich auf einem sehr hohen Niveau und arbeitet mit einer (vermeintlich) geringen Leistung von nur 400 Watt, doch es arbeitet vollautomatisch, lässt sich hervorragend führen, muss nicht eingestellt werden und ist zudem mit unter 4 Kilogramm so leicht, dass auch lange andauernde Arbeiten kein Problem sind. Die Leerlaufdrehzahl liegt bei dem Modell bei 400 bis 920 min ⁻¹.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, das Gewicht ist hervorragend verteilt und es wird eine praktische Tragetasche mitgeliefert, in der das Gerät komfortabel transportiert werden kann. Sie müssen nichts zusammenbauen oder aufbauen, denn das Gerät ist komplett montiert in der Tasche tragbar. Der Motor ist bürstenlos, also wartungsfrei und die Kraftübertragung ist hervorragend. Er arbeitet geräusch- und vibrationsarm, hat eine Länge von 1,6 Metern und hat eine 225er Schleiftelleraufnahme. Alternativ kann auch ein 215 mm Schleifteller angebracht werden.

Damit ist das Schleifgerät insbesondere für den professionellen Einsatzbereich hervorragend geeignet. Welche Vorteile und Nachteile der Festool Trockenbauschleifer vereint, haben wir hier nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des hohen Preises ist angesichts der sehr guten Verarbeitung und Langlebigkeit das Preis-Leistungs-Verhältnis angemessen.

Handhabung: Der Schleifer lässt sich hervorragend führen, da das Gewicht optimal verteilt ist. Zudem muss er nicht zusammengebaut werden; Sie können gleich loslegen.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, so dass das Gerät entsprechend langlebig ist.

Leistung: Trotz nur 400 Watt Motorleistung arbeitet das Gerät zuverlässig und mit einer gleichmäßigen Geschwindigkeit.

 

Nachteile:

Preis: Da das Modell von Festool ein professioneller Trockenbauschleifer ist, ist er entsprechend sehr preisintensiv.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Menzer TSW225-15 710W 225mm  

 

Wenn Sie einen Trockenbauschleifer ohne Teleskopstange suchen, der insbesondere auch für den Boden oder die Arbeit an Möbeln gut geeignet ist, kommen Sie mit dem Modell von Menzer voll auf Ihre Kosten. Dank wechselbarem Schleifteller mit 225 mm Rund- und Dreiecks-Schleifkopf ist der Einsatzbereich sehr breit.

Durch den ergonomischen Handgriff ist der Bedienkomfort sehr hoch und Sie können auch in Ecken sehr gut arbeiten. Die Absaugung funktioniert sehr gut, allerdings liegt kein Universaladapter bei. Sie brauchen also entweder einen Menzer Sauger oder müssen ein (recht teures) Adapter-Set zukaufen. Angesichts des nicht ganz günstigen Preises ist dieser Umstand sicherlich nicht ideal.

Insgesamt arbeitet das Gerät mit einer Leistung von 710 Watt bei einer Leerlaufdrehzahl von bis zu 1.950 U/min. Im Lieferumfang liegen beide Schleifköpfe sowie sechs Schleifscheiben bereits bei. Mit 3,1 Kilogramm ist das Gerät auch für das Schleifen von Wänden sehr gut geeignet, aber auch die Resultate auf dem Boden können sich sehen lassen. Die Verarbeitung ist insgesamt gut, insbesondere im Bereich der Lager gibt es aber Schwachstellen, die sich im Dauereinsatz offenbaren können. Für den professionellen Einsatz ist er damit nur bedingt geeignet.

Welche Vor- und Nachteile der Menzer Trockenbauschleifer vereint, haben wir im Folgenden nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Der Preis ist im Verhältnis zum Lieferumfang und zur Leistung angemessen, das Preis-Leistungs-Verhältnis daher gut.

Handhabung: Durch den zweiten Griff lässt sich das nur 3,1 kg leichte Gerät komfortabel handhaben und führen. Insbesondere zum Schleifen von Böden ist es sehr gut geeignet.

Wechselkopf: Sie können sowohl einen dreieckigen als auch runden Schleifkopf nutzen. Beide liegen dem Lieferumfang ebenso bei wie jeweils drei Schleifscheiben.

Leistung: Mit einer Motorleistung von 710 Watt bei bis zu 1.950 U/min im Leerlauf ist das Gerät sehr leistungsstark.

 

Nachteile:

Saugeranschluss: Handelsübliche Sauger lassen sich nicht anschließen, denn ein Adapterset liegt nicht bei.

Verarbeitung: Im Verhältnis zum Preis ist das Modell nicht ideal verarbeitet. Dies macht sich insbesondere im Dauereinsatz bei den Lagern bemerkbar.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. PowerPlus POWX0477 710W 225mm

 

Auch der Trockenbauschleifer von PowerPlus konnte im Test auf ganzer Linie überzeugen, denn es handelt sich um ein Modell mit Wechselkopf und Teleskopauszug. Damit ist er für verschiedene Einsatzbereiche und insbesondere auch für die Arbeit in Ecken hervorragend geeignet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, allerdings müssen Sie im Vergleich zu manch anderem Modell mit einer etwas einfacheren Verarbeitung leben. Dies kann beim intensiven Dauereinsatz zu einer geringeren Lebensdauer führen. Dies in Verbindung mit der sehr kopflastigen Bauweise, die sich negativ auf das Handling auswirkt, sorgte im Test für Abzüge bei dem ansonsten sehr empfehlenswerten Modell.

Das Gerät arbeitet mit einer hohen Leistung von 710 Watt bei 1.500 U/min beim runden und 6.000 U/min beim eckigen Schleifteller. Die Drehzahl ist natürlich variabel einstellbar. Der runde Schleifteller fasst 225 mm Schleifscheiben und dank des langen Teleskopstiels und dem 4 Meter langen Kabel sind auch Arbeiten an drei Meter hohen Decken kein Problem. Auch der Absaugschlauch hat eine großzügige Länge von vier Metern, so dass Sie flexibel in einem großen Radius agieren können. Vier Schleifscheiben (zwei je Kopf) werden ebenfalls mitgeliefert.

Welche Stärken und Schwächen das Modell vereint, haben wir in der folgenden Gegenüberstellung nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Im Verhältnis zu Ausstattung und Lieferumfang ist der Preis sehr fair, das Preis-Leistungs-Verhältnis also entsprechend gut.

Arbeitsradius: Sowohl der Staubsaugerschlauch als auch das Kabel haben eine Länge von vier Metern. Sie können also flexibel in einem großen Radius arbeiten.

Wechselkopf: Dank dreieckigem und rundem Schleifkopf ist das Gerät universell für verschiedene Bereiche geeignet. Beide liegen – neben Schleifscheiben – dem Lieferumfang bei.

Leistung: Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 710 Watt, was für ordentliche Ergebnisse sorgt.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Im Langzeittest hat insbesondere der Schleifteller Schwächen bei der Haltbarkeit offenbart.

Kopflastig: Durch den oben liegenden Motor ist das Gerät recht schwer, was Arbeiten über Kopf erschwert.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Menzer LHS 225 VARIO 710W 225mm

 

Das Gerät von Menzer arbeitet mit einer Leistung von 710 Watt und erreicht eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 2100 U/min, die stufenlos reguliert werden kann. Mit einer Länge von bis zu 2 Metern können Sie problemlos auch an hohen Decken und Wänden arbeiten und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts des fairen Preises unterm Strich sehr gut.

Dank verschleißarmem Direktantrieb arbeitet das Gerät zuverlässig und zugleich kraftvoll. Es liegt zudem sehr gut in der Hand, auch wenn es im Verhältnis zum Preis nicht überall ideal durchdacht ist. So ragt der Absaugschlauch beispielsweise vorne über den Schleifteller hinaus, was unweigerlich dazu führt, dass Sie in Ecken die Decke oder Wand berühren und gegebenenfalls Flecken hinterlassen. Zudem ist der Staubsaugeranschluss nicht universell für handelsübliche Sauger geeignet, sondern Sie müssen entweder einen Sauger von Menzer nutzen oder ein recht preisintensives Adapter-Set kaufen.

Neben diesen Nachteilen überzeugt das Gerät aber mit guten Resultaten, einer hohen Leistung und einem komfortablen Handling, so dass es sich für viele Einsatzbereiche – insbesondere im Privatbereich – hervorragend eignet. Im Lieferumfang sind zudem bereits sechs Schleifscheiben und eine ordentliche Transporttasche enthalten. Welche Stärken und Schwächen das Schleifgerät mit 225 mm Schleifteller vereint, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den insgesamt fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung: Durch die gute Gewichtsverteilung und den bis zu 2 Meter langen Arm lässt sich mit dem Gerät komfortabel arbeiten.

Lieferumfang: Schleifscheiben, ein Zusatzgriff sowie eine Transporttasche werden bereits mitgeliefert.

Leistung: Der Motor hat eine Leistung von 710 Watt und erreicht Drehzahlen von bis zu 2.100 U/min.  

 

Nachteile:

Saugeranschluss: Ein Universal-Absaugadapter liegt nicht bei, sondern ist nur recht teuer als Zubehör erhältlich.

Verarbeitung: Im Verhältnis zum Preis ist das Modell nicht ideal verarbeitet. Beispielsweise steht der Absaugschlauch über den Rand des Schleiftellers heraus, so dass man damit unweigerlich die Decke oder Wand berührt.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Scheppach DS930 710W 215mm

 

Der Scheppach Trockenbauschleifer ist günstig und überzeugt dennoch durch eine sehr gute Ausstattung und einen stattlichen Lieferumfang. Mit einer Leistung von 710 Watt und variabler Drehzahlregulierung arbeitet das Modell zuverlässig und kraftvoll. Ein Teleskopstiel wird ebenso mitgeliefert wie ein dreieckiger Wechselkopf, mit dem Sie gut in die Ecken von Wänden und Decken kommen.

Mit 4,5 Kilogramm ist das Gerät zwar etwas schwerer, es lässt sich durch eine gute Gewichtsverteilung aber dennoch ordentlich handhaben. Die Verarbeitung ist im Vergleich zu höherwertigen Modellen etwas einfacher, was dazu führt, dass beispielsweise die Schleifscheibe gelegentlich etwas springen kann. Zudem verursacht der Motor ein recht hochfrequentes Geräusch und die Absaugung ist nicht ideal.

Trotz der Nachteile können wir das Gerät mit 215 mm Schleifscheibe, langem Absaugschlauch, solider Bauweise und großem Lieferumfang (je 12 Schleifscheiben je Schleifkopf) insbesondere für den Heimgebrauch durchweg empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Welche Stärken und Schwächen das Modell hat, können Sie der folgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist durch den großen Lieferumfang zum fairen Preis sehr gut.

Leistung: Mit einer Motorleistung von 710 Watt ist das Gerät sehr leistungsstark.

Handhabung: Trotz des etwas höheren Gewichts lässt es sich gut bedienen und führen.

Wechselkopf: Es werden zwei Schleifköpfe in dreieckiger und runder Form mitgeliefert, die sich einfach wechseln lassen.

Lieferumfang: Dem Gerät liegen ein 4 Meter langer Schlauch, der Teleskopstiel und die zwei Schleifköpfe sowie insgesamt 24 Schleifscheiben bei.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Das Gerät ist insgesamt etwas einfacher verarbeitet. Dies macht sich durch gelegentliches Springen beim Schleifen und ein hochfrequentes Motorgeräusch bemerkbar.

Absaugung: Die Absaugung funktioniert nicht so zuverlässig wie bei anderen Geräten.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Vonroc DS501AC 750W 180mm

 

Bei dem Modell von Vonroc handelt es sich um einen sehr günstigen Trockenbauschleifer ohne Teleskopstiel. Trotz des günstigen Preises arbeitet das Gerät mit einer ordentlichen Leistung von 750 Watt, was für die meisten Einsatzbereiche zuhause absolut ausreicht. Es werden bereits Schleifscheiben, ein Absaugschlauch sowie eine Transporttasche mitgeliefert, so dass auch der Lieferumfang überzeugt.

Das Stromkabel hat eine Länge von vier Metern, so dass Sie flexibel arbeiten können. Insgesamt lässt sich der Schleifer komfortabel handhaben, was insbesondere dem zweiten Griff zu verdanken ist, mit dem Sie gut Druck ausüben können. Für Schleifarbeiten an Wand und Boden ist das Modell sehr gut geeignet. Sie müssen allerdings im Vergleich zu manch höherwertigem Gerät Abstriche bei der Verarbeitung machen. Für den Dauereinsatz oder professionelle Einsätze ist das Modell nicht geeignet. Durch die Schleifscheibenaufnahme von nur 180 mm ist das Gerät zudem für größere Flächen nicht so gut geeignet.

Dennoch überzeugt das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie, denn es ist ein guter Trockenbauschleifer zum fairen Preis. Welche Vor- und Nachteile das Modell hat, können Sie der folgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Lieferumfang: Neben Absaugschlauch, zweitem Griff und Transporttasche liegen auch bereits Schleifscheiben bei.

Leistung: Das Schleifgerät arbeitet mit einer Leistung von 750 Watt, was für die meisten Einsatzbereiche völlig ausreicht.

Handhabung: Durch die kompakte Bauweise ist das Gerät insbesondere auch für schwer erreichbare Stellen gut geeignet.

 

Nachteile:

Schleifscheibendurchmesser: Mit einem Durchmesser von 180mm ist das Gerät für große Flächen nicht so gut geeignet.

Verarbeitung: Das Modell ist sehr einfach verarbeitet, was zu Lasten der Lebensdauer geht.    

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Timbertech TBSLF02 710W 220mm

 

Der Timbertech Trockenbauschleifer ist ein sehr günstiges Schleifgerät für Decken und Wände, das durch einen großen Lieferumfang in Verbindung mit einem sehr geringen Preis überzeugt. Entsprechend ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut. Es werden bereits sechs Schleifscheiben, ein Absaugschlauch sowie eine 1,8 Meter lange Teleskopstange mitgeliefert.

Mit einer Leistung von 710 Watt bei maximal 2.100 U/min arbeitet das Gerät auf einem hohen Niveau, das für den privaten Einsatzbereich ideal geeignet ist. Mit einem Gewicht von 4,8 Kilogramm ist er zwar etwas schwerer als die meisten anderen Modelle, was das Arbeiten über Kopf recht schwierig macht, doch die Gewichtsverteilung ist gut. Allerdings arbeitet es relativ laut, was sicherlich nicht ideal ist. Darüber hinaus ist der Scheibendurchmesser mit 220 mm etwas ungewöhnlich, denn üblicherweise werden 225 mm große Scheiben verwendet.

Falls Sie noch unschlüssig sind, ob das Modell für Sie in Frage kommt, hilft Ihnen vielleicht die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile weiter.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Lieferumfang: Es werden bereits Schleifscheiben, ein Absaugschlauch und die Teleskopstange mitgeliefert.

Leistung: Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 710 Watt, ist also sehr leistungsstark.

 

Nachteile:

Schleifscheibendurchmesser: Der Durchmesser der Schleifscheiben ist mit 220mm unglücklich, denn gängig sind 225mm. Beim Nachkauf müssen Sie daher genau auf die korrekte Größe achten.

Lautstärke: Das Gerät arbeitet im Betrieb relativ laut.

Gewicht: Mit knapp 5 Kilogramm ist das Gerät relativ schwer.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Trockenbauschleifer

 

Insbesondere, wenn sie noch keine Erfahrung mit einem Trockenbauschleifer gemacht haben, sollten Sie sich vorab mit den wichtigsten Eigenschaften, Ausstattungsmerkmalen und Funktionen befassen, denn insbesondere in diesen Bereichen unterscheidet sich ein einfacher und günstiger Trockenbauschleifer von einem hochwertigen Modell. In unserem abschließenden Testbericht haben wir die 8 besten Trockenbauschleifer 2022 für Sie zusammengefasst, um Ihnen die Kaufentscheidung zusätzlich zu erleichtern.

Einsatzbereiche von Trockenbauschleifern

Im Vergleich zu manch anderem Schleifgerät sind Trockenbauschleifer sehr vielseitig einsetzbar. Wenn sie mit einer Teleskopstange ausgestattet sind, um auch Decken, hohe Wände und Böden komfortabel schleifen zu können, spricht man häufig auch vom Giraffenschleifer, Teleskopschleifer oder Langhalsschleifer. Durch die Anschlussmöglichkeit am Staubsauger sind die meisten Trockenbauschleifer sehr variabel als Wand- und Deckenschleifer einsetzbar.

Klassischerweise kommen sie zum Glätten frisch verputzter Gipskartonwände zum Einsatz, Sie können aber auch direkt an Lehmwänden arbeiten und Rigips schleifen. Durch den Teleskopgriff können Sie auch Gipskartondecken gut bearbeiten.

Wenn Sie einen Raum renovieren, lassen sich alte Tapetenreste hervorragend mit einem Trockenbauschleifer entfernen. Ist das Schleifgerät mit einem Bürstenkopf mit Kunststoffborsten ausgestattet, klappt das am besten. So lassen sich auch Reste von Fliesenkleber zuverlässig entfernen.

Allgemein können die Geräte gut für Renovierungsarbeiten an Böden genutzt werden, denn Sie können selbst Holzböden schleifen oder Steinböden glätten. Je nach Körnung des Schleifpapiers lassen sich die oberen Schichten gut abtragen.

Die Geräte können auch Arbeiten erledigen, für die sonst Holzschleifgeräte zum Einsatz kommen. Wenn Sie mit den richtigen Schleifscheiben arbeiten, können Sie beispielsweise auch gut Lackreste, Farben oder Lasuren von Holzböden und Wänden entfernen. Im Vergleich zu klassischen Holzschleifgeräten wie Exzenterschleifer, Bandschleifer oder Schwingschleifer sind sie allerdings nicht ganz so handlich.

 

Mit oder ohne Teleskopstange

Wenn Sie das Gerät als Deckenschleifer nutzen möchten, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es über eine Teleskopstange verfügt. Obwohl die Geräte häufig als Giraffenschleifer oder Langhalsschleifer bezeichnet werden, hat nicht jeder Trockenbauschleifer eine Teleskopstange. Während Sie eine solche bei vielen Geräten nachrüsten können, gibt es auch Hand-Trockenbauschleifer, die keine Vorrichtung für eine Teleskopstange haben.

Auch wenn Sie den Boden schleifen möchten, kann eine Teleskopstange empfehlenswert sein, da Sie im Stehen arbeiten können. Die meisten Modelle mit Teleskopstange sind jedoch nicht als Bodenschleifer geeignet, da kein zweiter Handgriff vorhanden ist, um einen ausreichenden Anpressdruck erzeugen zu können.

Idealerweise lässt sich der Winkel der Stange einstellen, damit Sie komfortabler arbeiten können. Wenn Sie die Wahl haben, sollten Sie immer zu einem Modell greifen, bei dem zumindest eine Teleskopstange nachgerüstet werden kann. Lediglich wenn Sie das Schleifgerät für einen bestimmten Einsatzbereich kaufen möchten und bereits wissen, dass Sie keine Teleskopstange brauchen werden, macht es gegebenenfalls Sinn, einen besonders kompakten oder besonders leistungsstarken Handschleifer zu kaufen. Viele ausgewiesene Wand- und Bodenschleifer haben statt einer Teleskopvorrichtung einen Knauf, um das Gerät mit zwei Händen besser halten und besser Druck an der Wand oder am Boden ausüben zu können.

Wichtige Kaufkriterien für Trockenbauschleifer

Worauf Sie beim Kauf eines Trockenbauschleifers besonders achten sollten, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Leistung: Was die Leistung angeht, können Sie sich an der Wattaufnahme orientieren, auch wenn sie nur einer von mehreren Indikatoren für die effektive Schleifleistung ist. Die Leerlaufdrehzahl wird in Umdrehungen pro Minute (U/min oder min-1) angegeben, sie sagt allerdings nichts darüber aus, wie zuverlässig das Gerät auch bei Druck und hartem Material zurechtkommt. Grundsätzlich ist eine höhere Geschwindigkeit wichtig, um Material schnell abtragen zu können. Die tatsächliche Schleifleistung können Sie auf den ersten Blick nicht sehen, Kundenbewertungen und Testberichte zu bestimmten Geräten geben ergänzend zu Leistung und Drehzahl jedoch einen guten Anhaltspunkt.

Zubehör: Viele Trockenbauschleifer werden bereits inklusive Zubehör wie Teleskopstange, Absaugadapter, Schleifscheiben oder Transportbox geliefert. Wenn Sie einen Preisvergleich durchführen, sollten Sie daher immer auch den Lieferumfang vergleichen. Prüfen Sie vor dem Kauf gegebenenfalls auch, welches Zubehör später nachgekauft werden kann.

Schleifscheibendurchmesser: Je größer der Teller des Trockenbauschleifers ist, desto größer können entsprechend natürlich auch die Schleifscheiben sein. In der Regel liegt die maximale Größe für solche Geräte bei 225 mm. Es gibt aber auch kleinere Geräte, die eine Schleifscheibenaufnahme von 200 mm oder weniger haben. Je nach Einsatzbereich macht es Sinn, dass das Gerät klein und wendig oder eben großflächig arbeiten kann. Achten Sie darauf, dass die Schleifscheiben genau zum Teller passen und weder überstehen noch zu klein sind. Andernfalls arbeitet das Gerät nicht wie vorgesehen.

Handhabung: Wenn Sie vorwiegend an Decken und Wänden arbeiten, sollten Sie sich auf jeden Fall für einen Langhalsschleifer entscheiden. Wenn Sie mit einem Teleskoparm arbeiten, ermüden die Arme jedoch relativ schnell. Insbesondere, wenn das Gerät selbst recht schwer ist. Ein hohes Gewicht kann beim Schleifen des Bodens ohne Teleskoparm jedoch von großem Vorteil sein, da Sie weniger Druck ausüben müssen.

 

 

 

Meistgestellte Fragen

Wenn Sie weitere Fragen zu Trockenbauschleifern haben, können Sie uns jederzeit kontaktieren. Die häufigsten Fragen haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst und bereits beantwortet.

 

Frage 1: Was ist ein Trockenbauschleifer?

Ein Trockenbauschleifer wird – mit Teleskopstange – auch als Langhalsschleifer Trockenbauschleifer-Giraffe bezeichnet. Die Geräte eignen sich zum Schleifen und Glätten von Gipskarton- oder Lehmwänden und lassen sich auch zum Schleifen von Holzböden verwenden. Da die meisten Trockenbauschleifer mit einer Absaugung arbeiten, bleibt der feine Staub nicht in der Luft. Dazu kann der Trockenbauschleifer mit dem Staubsauger verbunden werden. Schleifmaschinen für den Trockenbau werden auch als Wandschleifer oder Deckenschleifer bezeichnet, denn in diesen Bereichen haben sie ihre Stärken. Auch zum Entfernen von Tapetenresten und mehr sind die Geräte sehr gut geeignet.

Frage 2: Welche Schleifscheiben sind für Trockenbauschleifer geeignet?

Schleifpapier für Trockenbauschleifer ähnelt den Schleifscheiben von Exzenterschleifern, ist jedoch nicht immer miteinander kompatibel. Große Trockenbauschleifer haben einen Schleifscheibendurchmesser von 225 mm, wobei es Modelle mit kleinerem Schleifteller gibt. Achten Sie darauf, dass Sie die richtige Größe kaufen, damit die Schleifscheibe nicht über den Tellerrand hinausgeht. Wenn Sie in schwer zugänglichen oder engen Bereichen arbeiten, empfiehlt sich ein Schleifteller mit einem Durchmesser von 200 mm oder weniger.

 

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE