10 beste Batterietester 2022 im Test

Letztes Update: 03.12.22

 

Batterietester im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht so einfach, den besten Batterietester zu finden, denn das Angebot am Markt ist sehr groß. Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen und ein Testgerät kaufen, müssen Sie sich zudem mit den verschiedenen Arten und der Kompatibilität mit Batterietypen befassen. Falls Ihnen umfangreiche Vergleiche zu aufwändig sind und Sie lieber schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, können Sie unserer Kaufempfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen als KFZ-Batterietester das Modell MP0514A von Motopower sehr empfehlen, denn das digitale Testgerät arbeitet zuverlässig, ist einfach in der Handhabung und zudem sehr günstig. Als Universal-Testgerät für verschiedene Arten von Haushaltsbatterien und Knopfzellen ist das Modell PE3496-944 von TKA sehr zu empfehlen, denn das Gerät ist sehr günstig, lässt sich sehr komfortabel handhaben und überzeugt durch eine digitale Ladestandsanzeige.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Batterietester 2022 im Test

 

Welche Modelle sich als Testsieger durchsetzen konnten, können Sie dem folgenden Testbericht entnehmen. Hier haben wir die besten Batterietester 2022 für verschiedene Einsatzbereiche für Sie ermittelt und zusammengefasst.

 

1. Motopower MP0514A Batterietester KFZ 12V  

 

Als bester Batterietester für 12V Batterien und damit als Testsieger in dieser Kategorie konnte sich das Modell von Motopower durchsetzen. Da der Batterietester digital arbeitet, können Sie das Messergebnis einfach im Display ablesen.

Das Modell lässt sich sehr einfach bedienen, denn die Universalklemmen müssen lediglich an die Batterie angeschlossen werden, um die Spannung abzulesen. Dank Überspannungsschutz und einem digitalen Voltmeter-Testbereich zwischen 4 und 20 Volt ist das Gerät sicher in der Anwendung. Die Messgenauigkeit ist mit einer Toleranz von 0,01 Volt sehr hoch und dank gummiertem Gehäuse liegt das Modell gut in der Hand und ist zudem widerstandsfähig.

Der Innenwiderstand der Batterie wird mit dem Gerät nicht ermittelt, Sie können also den aktuellen Ladestand nur ungefähr messen, was über die vier Ladestand-LEDs angezeigt wird. Zur Prüfung, ob die Autobatterie defekt ist, reicht das mit 14,2 x 5 x 9,1 cm sehr kompakte Gerät aber vollkommen aus. Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Welche Stärken und Schwächen der Autobatterietester von Motopower hat, können Sie der folgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Verarbeitung: Im Verhältnis zum Preis ist die Verarbeitung des gummierten Gehäuses sehr ordentlich.

Display: Das vierstellige Display ist gut lesbar und beleuchtet.

Ladestandsanzeige: Das Gerät verfügt auch über eine Ladestandsanzeige, die jedoch durch fehlende Widerstandsmessung nur grob ist.

Handhabung: Das Anschließen an die Autobatterie ist sehr unkompliziert über die enthaltenen Klemmen möglich.

 

Nachteile:

Einsatzbereich: Da Sie mit dem Batterietester KFZ Autobatterien und keine anderen Batterien testen können, ist der Einsatzbereich eingeschränkt.

Ladestandsmessung: Da der Innenwiderstand nicht ermittelt wird, ist die Anzeige des Ladestands nur grob.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Tka Köbele PE3496-944 Universal

 

Der Batterieprüfer von Tka ist durch den günstigen Preis in Verbindung mit den vielen verschiedenen Batterietypen, mit denen er kompatibel ist, sehr empfehlenswert. Sie können neben AAA-Batterien, Micro AA, Mignon C, Babyzellen D sowie Monozellen 6LR61 auch 9-V-Blockbatterien und viele weitere Batterien prüfen, denn für die unterschiedlichen Typen stehen jeweils verschiedene Kontakte zur Verfügung, die zudem beschriftet sind. Dies macht die Handhabung sehr komfortabel. Dank eigener Stromversorgung ermittelt das Gerät auch den Widerstand und kann daher für verschiedene Batteriespannungen genutzt werden. Beachten Sie aber, dass die benötigte AAA-Batterie noch nicht mitgeliefert wird.

Der Ladestand wird über ein Display oben angezeigt, das allerdings nicht beleuchtet ist. Je nach Einsatzbereich der Batterie kann die Angabe „weak“ oder „poor“ jedoch irreführend sein, denn für Geräte mit eienr sehr niedrigen Mindestspannung wie Fernbedienungen können gegebenenfalls auch Batterien, die laut Testgerät nicht mehr zu gebrauchen sind, noch verwendet werden.

Grundsätzlich ist die Ermittlung des Ladestands aber recht genau, denn das LC-Display arbeitet hier mit 18 Unterteilungen innerhalb des Ladestandsbalkens. Mit einer Größe von 8,9 x 13,3 x 2,3 cm ist es im Verhältnis zum Testumfang und der Kompatibilität mit verschiedenen Batterien sehr kompakt gebaut und ist zudem sehr leicht.

Welche Vorteile und Nachteile das universell einsetzbare Testgerät bietet, haben wir hier nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung: Dank verschiedener Messanschlüsse für unterschiedliche Batterietypen ist die Handhabung sehr komfortabel.

Display: Über das gut lesbare Display lässt sich der Ladestand gut ablesen.

Universal-Testgerät: Sie können mit dem Modell viele verschiedene Arten von Batterien testen.

Genauigkeit: Dank Widerstandsmessung kann der Ladestand genau ermittelt werden.

Bauweise: Das Modell ist kompakt gebaut und ordentlich verarbeitet.

 

Nachteile:

Lieferumfang: Die zum Betrieb benötigte AAA-Batterie liegt noch nicht bei.

Empfehlung zum Austausch: Der Tester empfiehlt laut Anzeige gegebenenfalls auch den Austausch einer Batterie, die für Geräte mit geringer Mindestspannung noch reichen würde.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Ansmann 4000001 analoger Batterietester

 

Der Ansmann Batterietester ist vor allen Dingen eins: günstig. Dennoch arbeitet er mit integrierter Knopfzelle, um auch den Widerstand zu ermitteln, kann die Batterieladung daher sehr genau anzeigen. Er ist für klassische AA- und AAA-Batterien geeignet, die einfach zwischen die Klemmen gehalten werden. Auch 9-Volt-Blockbatterien können Sie mit dem Modell testen. Hierfür sind auf der Unterseite zwei Kontakte vorhanden.

Das Gerät ist mit einer Größe von nur 9,5 x 4,3 x 13,3 cm sehr kompakt gebaut und ist zudem sehr leicht. Die aktuelle Ladung der Batterie wird mithilfe einer ausschlagenden Nadel im oberen Bereich angezeigt. Gleichzeitig gibt das Gerät je nach Ausschlag eine Empfehlung zum Austausch der Batterie oder zeigt an, dass sie schwach oder noch gut ist. Beachten Sie aber, dass für einfache Geräte wie Fernbedienungen auch Batterien noch gut sein können, die laut Testgerät getauscht werden sollten.

Die benötigte Knopfzelle zur Widerstandsmessung ist im Gerät bereits vorhanden und hält sehr lange. Bei Bedarf kann sie getauscht werden. Insgesamt ist die Messgenauigkeit sehr hoch, die Handhabung unkompliziert und das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend. Knopfzellen können Sie mit dem Modell aber nicht testen. Welche Stärken und Schwächen das einfache Testgerät für Batterien vereint, haben wir hier nochmals kurz für Sie zusammengefasst:

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Da das Modell von Ansmann ein sehr einfacher und vor allen Dingen sehr günstiger Batterietester ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

Handhabung: Die Handhabung ist sehr einfach, denn Blockbatterien können einfach kurz angehalten werden und die Klemme funktioniert für Haushaltsbatterien sehr gut.

Lieferumfang: Die für die Widerstandsmessung benötigte Knopfzelle ist bereits enthalten und hält sehr lange.

Genauigkeit: Der Ladestand wird sehr genau ermittelt, auch wenn kein Display vorhanden ist.

Bauweise: Das Gerät ist sehr kompakt gebaut.

 

Nachteile:

Empfehlung zum Austausch: Das Testgerät empfiehlt laut Anzeige unter Umständen den Austausch einer Batterie, deren Ladung für einfache Geräte noch ausreicht.

Batterietypen: Sie können nur Blockbatterien und klassische Haushaltsbatterien testen. Für andere Batterien wie Knopfzellen ist das Gerät nicht geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Ansmann 1900-0035 Knopfzellentester

 

Bei dem Modell von Ansmann handelt es sich um einen reinen Batterietester für Knopfzellen. Er ist kompakt gebaut, sehr günstig und ist bereits mit einer eigenen Knopfzelle ausgestattet, um auch den Innenwiderstand ermitteln und die Ladung genauer anzeigen zu können. Da der aktuelle Ladestand aber nur in fünf Stufen unterteilt angezeigt wird, kann es vorkommen, dass Sie laut Messgerät eine Batterie tauschen sollen bzw. sie als leer angezeigt wird, obwohl sie für den Einsatzbereich vielleicht noch geeignet gewesen wäre.

Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für den Knopfzellentester sehr gut, denn die Handhabung ist unkompliziert, er liefert zuverlässige Ergebnisse und ist sehr günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ausfällt. Die integrierte Knopfzelle kann bei Bedarf getauscht werden, sollte aber problemlos mehrere Jahre halten. Beachten Sie aber, dass Sie andere Arten von Batterien mit dem Gerät nicht testen können.

Welche Stärken und Schwächen das kompakte Modell vereint, können Sie der folgenden Zusammenfassung nochmals übersichtlich entnehmen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den sehr günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung: Die Knopfzellen müssen einfach nur aufgelegt werden. Das ist unkompliziert und schnell.

Lieferumfang: Die Knopfzelle für die Widerstandsmessung ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Genauigkeit: Obwohl nur fünf Lade-LEDs vorhanden sind, misst das Gerät genau und zuverlässig.

Bauweise: Es ist sehr kompakt gebaut und entsprechend handlich.

 

Nachteile:

Empfehlung zum Austausch: Durch die nur grobe Anzeige in fünf Ladestand-Schritten wird gegebenenfalls der Austausch empfohlen, obwohl die Batterie für einfache Anwendungen noch verwendet werden könnte.

Batterietypen: Sie können mit dem Modell lediglich Knopfzellen testen. Für Haushaltsbatterien und andere Arten ist das Gerät nicht geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Kaiweets HT118A Digital Multimeter

 

Wenn Sie mit einem Multimeter die Batterieladung von verschiedenen Arten von Batterien testen möchten, können wir Ihnen das günstige Modell von Kaiweets sehr empfehlen. Dank großem Display mit Hintergrundbeleuchtung und umfangreicher Funktionen zum kleinen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Als Allrounder können Sie das Messgerät für viele verschiedene Bereiche einsetzen und neben Kapazität auch Temperatur, Frequenz, Einschaltdauer und Widerstand von Batterien, Geräten und verschiedenen Arten von Verbrauchern ermitteln. Je nachdem, welche Einstellungen Sie vornehmen, leuchten die verschiedenen Anschlussbuchsen für die Messdioden auf, was es Einsteigern leichter macht, das Gerät richtig zu bedienen.

Die Verarbeitung ist insgesamt solide, es kann für Messungen von bis zu 1.000 Volt Spannung und 60 Ohm Widerstand genutzt werden und es ist zudem gut gegen Überlastung abgesichert. Damit ist es sicher in der Anwendung und das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut. Im Vergleich zu klassischen Batterietestern ist die Handhabung aber natürlich deutlich komplizierter. Dank der Kapazitätsmessung können Sie die Ladung von Batterien aber durchaus zuverlässig ermitteln. Welche Vorteile und Nachteile das 19 x 9 x 5 cm große Gerät vereint, haben wir hier nochmals für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Ausstattung: Sie können neben der Spannung auch den Widerstand, die Temperatur sowie Kapazität, Frequenz und Einschaltdauer ermitteln.

Einsatzbereich: Das Einsatzspektrum ist sehr breit, denn Sie können nicht nur Batterien testen, sondern das Gerät auch für andere Bereiche einsetzen.

Handhabung: Das Gerät ist kompakt gebaut, verfügt über ein großes Display mit vielen Anzeigemöglichkeiten und je nach Einstellung leuchten die passenden Steckplätze für die Dioden auf. Dies erleichtert die Handhabung.

Bauweise: Durch die kompakte Bauweise liegt das Gerät gut in der Hand.

 

Nachteile:

Kein klassischer Batterietester: Als Multimeter ist das Gerät kein klassischer Batterietester.

Handhabung: Im Vergleich zum klassischen Batterietester ist die Handhabung deutlich komplizierter.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Autool BT Batterietester mit Drucker

 

Bei dem Modell von Autool handelt es sich um ein vollwertiges Batteriediagnosetool, das neben anderen Funktionen auch das 12- oder 24-Volt-Ladesystem überprüfen kann. Sie können mit dem Modell auch Belastungstests durchführen, die Lebensdauer der Batterie ermitteln und auch den Ladestand und mehr genau messen.

Neben einem übersichtlichen und großen Display verfügt der Batterietester über einen integrierten Drucker, um die Messwerte übersichtlich ausdrucken zu können. Hier werden Spannung, Alter, Ladung und mehr übersichtlich dargestellt. Dies ist besonders für Prüfberichte oder zur Langzeit-Überwachung von Batterien sinnvoll. Die Kupferklemmen sind ebenso wie das Gerät selbst sehr ordentlich verarbeitet und durch den im Vergleich mit anderen Batterietestern dieser Art recht günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Neben Autobatterien können Sie mit dem Gerät aber keine anderen Arten von Batterien testen und Sie müssen zudem beachten, dass das mitgelieferte Thermopapier sehr dünn ist. Bei dickeren Papierrollen kann es passieren, dass der Druck sehr schwach und unleserlich wird.

Welche Stärken und Schwächen das Testgerät vereint, haben wir hier nochmals kurz für Sie zusammengefasst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den recht günstigen Preis für das Gerät mit Drucker ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Handhabung: Dank großem Display und einfacher Bedienung ist der Bedienkomfort insgesamt hoch.

Drucker: Über den integrierten Drucker können Sie die Messergebnisse direkt ausdrucken.

Funktionsumfang: Das Gerät eignet sich als vollwertiges Batteriediagnosetool für 12- und 24-Volt Batterien.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr ordentlich und das Gerät dadurch entsprechend langlebig.

 

Nachteile:

Nur für Autobatterien: Andere Arten von Batterien können Sie mit dem 12-/24-Volt Batteriediagnose-Tool nicht testen.

Papier: Sie brauchen dünnes Thermopapier zum Druck. Wenn die mitgelieferte Rolle aufgebraucht ist, kann es schwer sein, neues zu beschaffen, bei dem die Druckergebnisse gleichbleibend gut sind.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Midtronics MDX-335P Batterietester 12V

 

Der Midtronics Batterietester ist ein vollwertiges Prüfgerät zum Analysieren des aktuellen Zustands von Batterien und elektrischen Systemen in Fahrzeugen. Das Gerät verfügt über eine patentierte Leitungsanalyse-Technologie, die für sehr genaue Messergebnisse und eine hohe Zuverlässigkeit sorgt.

Die Messergebnisse für die Ladung, Spannung, Lebensdauer über die Ermittlung defekter Zellen und mehr können Sie nicht nur im beleuchteten Display ablesen, sondern auch direkt ausdrucken, denn es ist bereits ein Drucker integriert. Die Verarbeitung des Geräts zum Testen von Autobatterien mit 12 und 24 Volt ist sehr hochwertig, so dass es auch für den professionellen Bereich zum Einsatz kommen kann. Allerdings ist das Gerät auch entsprechend preisintensiv und für viele Privatanwender sicherlich nicht so interessant. Insbesondere auch, da es nicht für Haushaltsbatterien als Batterietester in Frage kommt.

Welche Vor- und Nachteile das Gerät hat, können Sie der folgenden Übersicht nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Funktionsumfang: Als vollwertiges Diagnosesystem für 12- und 24-Volt-Batterien können Sie nicht nur Spannung, Ladung & Co. auswerten, sondern auch defekte Zellen erkennen.

Verarbeitung: Die Verarbeitung des Geräts ist sehr hochwertig, wodurch es langlebig ist.

Drucker: Über den integrierten Drucker können Sie die Prüfberichte direkt ausdrucken.

Handhabung: Die Bedienung ist über die großen Tasten sehr einfach und auf dem Display lassen sich die aktuellen Messergebnisse zuverlässig ablesen.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt der Batterietester inklusive Drucker bereits auf einem sehr hohen Niveau.

Nur für Autobatterien: Für andere Arten von Batterien ist das Testgerät nicht geeignet.    

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Ctek 40-149 Batterie-Überwachungsgerät

 

Der ctek Batterietester ist eigentlich ein Batterie-Überwachungsgerät für Autobatterien. Da es über einen Bluetooth-Sender verfügt, können Sie sich per Smartphone automatisch benachrichtigen lassen. Der Zustand der Autobatterie wird in Echtzeit überwacht und Trends werden gespeichert.

Insbesondere für Fahrzeuge, die nur unregelmäßig genutzt werden, ist das Überwachungsgerät eine sinnvolle Investition, um einer Panne durch eine defekte Batterie vorzubeugen. Selbst Laien können das Gerät einfach verbauen und es verbleibt dauerhaft mit der Batterie verbunden. Über die kostenfreie App können Sie sich stets über den aktuellen Ladestand und Zustand der Batterie informieren lassen, was sehr komfortabel und praktisch ist.

Um einen Batterietester im eigentlichen Sinne handelt es sich aber entsprechend nicht. Außerdem können Sie ihn nicht mit anderen Batterien als 12V-Autobatterien verwenden, der Einsatzbereich ist also eingeschränkt. Beachten Sie zudem, dass lediglich die Spannung ermittelt und daraus der Ladestand abgeleitet wird. Das ist ungenau und kann irreführend sein. Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber sehr gut und durch die komfortable Handhabung überwiegen die Vorteile den Nachteilen klar.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts des Funktionsumfangs sehr gut.

Handhabung: Der Einbau ist sehr einfach und Sie können die Live-Daten stets per App und Bluetooth-Verbindung anzeigen.

Bluetooth: Dank Bluetooth-Verbindung zu Ihrem Handy, müssen Sie zur Anzeige des aktuellen Status nicht an das Gerät heran, sondern nutzen einfach die App.

Langzeit-Überwachung: Da die Überwachung dauerhaft erfolgt und Trends gespeichert werden, können Sie Pannen und defekten Batterien gut vorbeugen.

 

Nachteile:

Genauigkeit: Die Ladung der Batterie wird lediglich über die Spannung abgeleitet. Dies kann zu sehr ungenauen Ergebnissen führen.

Einsatzbereich: Das Gerät ist lediglich zur dauerhaften Überwachung von 12-Volt-Autobatterien ausgelegt. Als Batterietester für andere Arten von Batterien ist es nicht geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Varta 646 Batterietester digital

 

Der Varta Batterietester ist ein sehr einfacher Batterietester für Knopfzellen, 9 Volt Blockbatterien und AA, AAA bzw. C und D Batterien mit 1,2 und 1,5 Volt. Durch die kompakte Bauweise lässt sich das Gerät einfach verstauen und die Anzeige der Spannung erfolgt über das Display. Anhand der aufgedruckten Tabelle können Sie dann anhand der Spannung den Ladestand je Batterie abschätzen.

Da keine Widerstandsmessung erfolgt, ist die Ladestandsermittlung entsprechend aber nur recht grob. Außerdem müssen Sie das Gerät aktiv einschalten, um das Display zu aktivieren. Eine automatische Abschaltung ist nicht vorhanden, so dass das Gerät die integrierten Batterien leert, wenn es dauerhaft läuft. Die Handhabung selbst ist aber sehr komfortabel, es ist relativ günstig und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts der vielen verschiedenen Arten von Batterien, die getestet werden können, insgesamt gut.

Welche Vorteile und Nachteile das Batterietestgerät von Varta vereint, können Sie der folgenden Gegenüberstellung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den recht günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Display: Die Spannung kann über das Display gut abgelesen werden.

Handhabung: Die Bedienung ist unkompliziert.

Bauweise: Durch die kompakte Bauweise lässt sich das Gerät gut verstauen.

Batterietypen: Sie können alle gängigen Haushaltsbatterien mit dem Messgerät testen.

 

Nachteile:

Genauigkeit: Das Gerät ermittelt lediglich die Spannung, nicht jedoch den Innenwiederstand. Entsprechend ist das Ergebnis recht ungenau.

Keine automatische Abschaltung: Das Gerät muss aktiv eingeschaltet werden, um es zu betreiben. Vergisst man, es auszuschalten, sind die integrierten Batterien für das Display schnell leer.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Bosch BAT 135 Batterietester mit Drucker

 

Der Bosch Batterietester ist eigentlich für den asiatischen Markt entwickelt und in Deutschland kaum zu bekommen. Durch die einfache Handhabung, den integrierten Drucker und das einfache Ausdrucken der Messergebnisse ist das Gerät aber dennoch empfehlenswert.

Preislich liegt es hier auf einem recht hohen Niveau, insbesondere, wenn man die unterm Strich recht einfache Verarbeitung berücksichtigt. Für Haushaltsbatterien ist das Gerät natürlich nicht gedacht, sondern lediglich zum umfangreichen Testen von 6- und 12-Volt Ladesystemen, wie sie in Autos oder Motorrädern vorkommen. Die Messungen sind sehr genau, Sie können AGM-, Gelzellen, Blei-Säure-, Start-/Stopp-EFB- und kommerzielle SLI-Batterien einem Mikrolasttest unterziehen und die Resultate entsprechend gleich vor Ort ausdrucken.

Auch der Gesundheitszustand und der Ladezustand der Batterie werden ermittelt und können über das Prüfprotokoll ausgedruckt werden. Eine Tasche wird mitgeliefert und auch die Kabel und die AA-Batterie sowie eine Papierrolle liegen der Lieferung bereits bei. Beachten Sie aber, dass die Anleitung nicht in deutscher Sprache erhältlich ist.

Welche Vorteile und Nachteile das Modell bietet, können Sie der nachfolgenden Zusammenfassung nochmals entnehmen.

 

Vorteile:

Handhabung: Die Bedienung ist sehr unkompliziert und die Messwerte können über das Display gut abgelesen werden.

Drucker: Alle Messergebnisse lassen sich dank des integrierten Druckers gleich ausdrucken.

Funktionsumfang: Das Gerät kann zum Testen von 6- und 12-Volt-Ladesystemen genutzt werden.

Batterieprüfung: Die Batterieprüfung ist sehr umfangreich und präzise.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Gerät von Bosch bereits auf einem recht hohen Niveau, so dass es sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Einsatzbereich: Es handelt sich um ein Testgerät, das nur für 6- und 12-Volt-Batterien geeignet ist.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist durch den Fokus auf den asiatischen Markt nur mäßig.

Für asiatischen Markt: Da das Gerät nicht für den europäischen Markt ausgelegt ist, wird die Nutzung hier nicht empfohlen und es liegt zudem keine deutsche Anleitung bei.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Batterietester

 

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit einem Batterietester gemacht haben, lautet unsere Empfehlung, dass Sie sich vor dem Kauf auf jeden Fall mit den verschiedenen Arten von Batterietestern und den kompatiblen Batterien befassen, die mit dem Gerät getestet werden können. Um Ihnen die Entscheidung zusätzlich zu erleichtern, können Sie unserem abschließenden Testbericht eine Übersicht über die besten Batterietester 2022 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Batteriemessgeräten

Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen und sich näher mit den verschiedenen Eigenschaften der Geräte befassen, sollten Sie zunächst die drei Haupt-Typen von Batterietestgeräten kennen.

Universal-Batterietester: Hierbei handelt es sich um Testgeräte, die über keine eigene Stromversorgung verfügen und für verschiedene Arten von Batterien wie Knopfzellen, AA und AAA oder 9-Volt-Blockbatterien geeignet sind. Wenn Sie einen klassischen Batterietester für zuhause kaufen möchten, liegen Sie hiermit richtig. Im Vergleich zu anderen Geräten sind sie zudem recht günstig. Man unterscheidet hierbei meist zwischen Modellen mit Schiebe- oder Klemm-Mechanismus, um verschieden große Batterien testen zu können und solchen, die speziell für verschiedene Batterien vorgesehene Kontaktpunkte haben.

Batterieprüfer mit eigener Stromversorgung: Wenn das Prüfgerät eine eigene Stromversorgung hat, stehen häufig mehr Funktionen zur Verfügung. So kann das Display aufwendiger gestaltet sein, es können verschiedene zusätzliche Werte ermittelt werden und so weiter. Sie arbeiten im Vergleich zu einfachen Batterietestern zudem meist genauer und zuverlässiger. Ausschließlich Batterieprüfgeräte mit eigener Stromversorgung können zudem gleichzeitig den Innenwiderstand der Batterie messen, was für genaue Messergebnisse wichtig ist.

Testgeräte für Spannung und Widerstand: Mit Multimetern oder anderen Testgeräten, mit denen Sie Kapazität und Widerstand messen können, lassen sich auch Batterien auf deren Funktionalität testen und der Ladestand ermitteln. Denn grundsätzlich können Sie auch mit einem Multimeter Batterien prüfen. Für den Hausgebrauch, um einfache Batterien zu testen, sind sie jedoch nicht so praktisch – insbesondere, wenn Sie sich mit Elektrotechnik nicht so sehr auskennen. Im Vergleich zu klassischen Batterietestern sind Multimeter jedoch deutlich vielseitiger einsetzbar und liefern sehr exakte Messergebnisse.

 

Kompatibilität mit Batterien-Typen

Vor dem Kauf eines Batterietestgeräts müssen Sie unbedingt prüfen, ob das Gerät für die Batterien auch geeignet ist, die sie damit testen wollen. Wenn Sie beispielsweise ein Autobatterie-Testgerät kaufen möchten, werden Sie mit einem klassischen Batterietester nicht weit kommen. Hierfür gibt es spezielle KFZ-Testgeräte, die für diesen Einsatzbereich speziell konzipiert und ausgelegt sind.

Handelsübliche Tester für Haushaltsbatterien bieten in der Regel immer die Möglichkeit, AA- und AAA-Batterien zu testen. Doch gegebenenfalls macht es Sinn, sich für ein Modell zu entscheiden, mit dem Sie auch Knopfzellen und Blockbatterien sowie andere Arten von Haushaltsbatterien testen können. Hier kommen Universal-Batterietester ins Spiel, die Platz für viele verschiedene Arten von Batterien bieten.

Grundsätzlich können Sie, wenn Sie sich ein wenig mit dem Thema Batteriespannung, Widerstandsmessung & Co. befassen, auch jeden Multimeter zur Messung der Batteriekapazität verwenden. Darüber hinaus können Sie solche Geräte auch für Ihre Autobatterie oder das Messen von Strom und Stromverbrauch in Ihrem Haushalt nutzen. Etwas erfahrenere Anwender können also durchaus auf einen Batterietester für Haushaltsbatterien verzichten.

Um für klassische Haushaltsbatterien zu prüfen, ob diese voll oder leer sind, können Sie sie im Übrigen auch einfach aus etwa 30 cm hochkant auf den Tisch fallen lassen. Springen sie etwas, sind sie leer; springen sie hingegen nicht und fallen um, sind sie voll.

Weitere Kaufkriterien für Batterietester

Neben der Kompatibilität mit der jeweiligen Batterieart gibt es auch weitere Kriterien, auf die Sie beim Kauf achten sollten. Die Wichtigsten haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst.

Mit und ohne Widerstand: Achten Sie darauf, ob das Batterietestgerät die Kapazität mit oder ohne Widerstand messen. Wird lediglich die Spannung der Batterie getestet, ohne den Widerstand zu ermitteln, kommt es zu sehr ungenauen Messergebnissen. Zwar kann dies für den Hausgebrauch ausreichen, wenn Sie es jedoch etwas genauer wissen möchten, müssen Sie ein Testgerät kaufen, das auch den Widerstand messen kann. Hierbei wird der Test der Batterie unter Last simuliert.

Display: Batterietester, die ohne eigene Stromversorgung arbeiten, haben meist nur ein sehr einfaches LC-Display oder eine analoge Anzeige, die über den Ausschlag einer Nadel die Ladung anzeigt. Etwas bessere Testgeräte arbeiten hingegen mit Displays, über die Sie die Kapazität bzw. Ladung genauer ablesen können.

Bedienkomfort: Achten Sie auch darauf, wie einfach es ist, verschiedene Batterien zu testen. Bei manchen Modellen müssen Sie die Batterie mit etwas Fingerspitzengefühl zwischen zwei Klemmen stecken, während andere Testgeräte eigene Bereiche für verschiedene Arten von Batterien bieten, wo sie einfach eingeklemmt werden können.

Druckfunktion: Für offizielle Messungen und Prüfergebnisse oder, wenn Sie Autobatterien oder LKW-Batterien über einen längeren Zeitraum hinweg messen und die Entwicklung verfolgen wollen, bietet sich ein KFZ-Batterietestgerät mit integriertem Drucker an. Im Hausgebrauch kommen solche – mitunter sehr teuren – Geräte aber nur selten zum Einsatz.

Beleuchtung: Insbesondere für Autobatterietester empfehlen wir darauf zu achten, dass das Display beleuchtet ist.

Spannungsbereich: Wenn Sie einen Autobatterietester kaufen, prüfen Sie unbedingt, ob er für 12 Volt Autobatterien geeignet ist. Es gibt auch Tester für den KFZ-Bereich, die lediglich für 6V Motorradbatterien oder 24 Volt Batterien geeignet sind. Viele Modelle decken aber auch den gesamten Spannungsbereich ab.

Verarbeitung: Natürlich spielt auch die Verarbeitung des Geräts eine Rolle. Je robuster das Gehäuse ist, desto langlebiger und widerstandsfähiger ist entsprechend auch das Testgerät.

Kabellänge: Bei KFZ-Batterietestern mit Klemmen lohnt immer auch ein Blick auf die Kabellänge. Sie sollte mindestens 30 bis 40 cm betragen, für flexibleres Arbeiten sind jedoch 50 cm bis 1,5 Meter gegebenenfalls besser.

 

 

 

Meistgestellte Fragen

 

Wenn Sie weitere Fragen zu Batterietestgeräten haben, hilft Ihnen vielleicht unser FAQ-Bereich weiter, in dem wir die meistgestellten Fragen zu diesem Thema kurz beantworten.

 

Frage 1: Wie funktioniert ein Batterietester?

Im Prinzip ist bei einem Batterietester die Funktionsweise recht einfach erklärt: Das Batterietestgerät ermittelt die Spannung und gegebenenfalls den Innenwiderstand einer Energiezelle über die Prüfung des Widerstandes. Wenn Sie einen Batterietester für bestimmte Batterietypen verwenden, kann anhand der Spannung und des Innenwiderstands der Ladestand der Batterie ermittelt werden. Grundsätzlich können Sie – wenn Sie die Maximalspannung der Batterie kennen – aber auch ein Multimeter bzw. ein anderes Spannungsmessgerät verwendet werden, um die Spannung einer Batterie zu bestimmen.

Dies ist beispielsweise hilfreich, um zu überprüfen, ob eine Autobatterie defekt ist. Hierzu können Sie ein Multimeter oder ein entsprechendes Autobatterietestgerät verwenden. Bei einer 12V Autobatterie sollte die Spannung beispielsweise auch einige Zeit nach der letzten Fahrt noch 12,7 Volt betragen.

Frage 2: Was misst ein Batterietester?

Wenn Sie mit einem Batterietester nur die Spannung ermitteln, kann dies zu falschen Ergebnissen bei der Ermittlung des Ladestands führen. Um die elektrische Kapazität einer Batterie zu prüfen, muss auch der Innenwiderstand ermittelt werden, denn die Spannung bleibt unabhängig vom Ladestand gleich. Wenn Sie mit einem Batterietester Lastwiderstand und Spannung von einer Batterie ermitteln, kann das Ladegerät daraus den Innenwiderstand ableiten und die verbleibende elektrische Kapazität ableiten. Dazu muss das Ladegerät aber für den jeweiligen Batterietyp geeignet sein.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE