10 beste Kreissägen 2022 im Test

Letztes Update: 03.12.22

 

Kreissägen im Test – die besten Tisch- und Handkreissägen 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht leicht, die beste Kreissäge zu finden, denn das Angebot am Markt ist sehr groß. Außerdem sollten Sie sich vor dem Kauf mit den wichtigsten Eigenschaften sowie den verschiedenen Arten von Sägen befassen. Falls Sie jedoch nur wenig Zeit haben und lieber schnell eine gute Kaufentscheidung treffen wollen, können Sie unserer Empfehlung folgen, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell GKS 18V-57 G von Bosch Professional sehr empfehlen, denn die Säge ist trotz Akku leistungsstark, sie ist insgesamt sehr gut verarbeitet und überzeugt durch eine gute Ausstattung und ein komfortables Handling. Alternativ ist auch die Akku Handkreissäge DSS501Z von Makita sehr zu empfehlen, denn sie ist leistungsstark, langlebig, lässt sich komfortabel bedienen und überzeugt durch eine gute Schnittleistung.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Kreissägen 2022 im Test

 

Welche Kreissägen sich im Test als Testsieger durchsetzen konnten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst. Mit Sicherheit finden Sie unter den Testsiegern auch ein Modell, das für Ihre Zwecke ideal geeignet ist.

 

1. Bosch Professional GKS 18V-57G Akku Handkreissäge 18V

 

Als Testsieger konnte sich die Bosch Kreissäge durchsetzen. Es handelt sich dabei um eine Akku-Handkreissäge, die einzeln sowie mit Akku erhältlich ist. Eine L-Boxx wird als Transportbox stets mitgeliefert, so dass sie sich gut transportieren und stapeln lässt. Die Säge wird mit einem 18V Akku betrieben, der dank einer Kapazität von 5,0 Ah langes Arbeiten am Stück ermöglicht.

Die Leistung ist im Vergleich zu kabelgebundenen Modellen zwar deutlich geringer, dennoch schafft es der leistungsstarke Motor, das 165 mm große Sägeblatt auf eine Leerlaufdrehzahl von 3.400 U/min zu bringen, was ein sehr ordentlicher Wert ist. Inklusive Akku wiegt die Säge rund 4 Kilogramm, was ein guter Wert ist. Beachtlich ist vor allen Dingen die geringe Lautstärke, die herstellerseitig mit 80 dB angegeben ist. Dadurch lassen sich kleinere Arbeiten auch problemlos ohne Gehörschutz durchführen. Die Schnitttiefe bei 90° Schnitten liegt bei 57mm in Holz.

Die Schnittleistung ist insgesamt sehr gut, mit nur einer Akkuladung lassen sich bis zu 50 19er Spanplatten schneiden und dank der Fußplatte aus Aluminium können Sie sehr sauber arbeiten. Eine Schrägschnittfunktion bis 45° ist ebenfalls vorhanden. Bei Bedarf ist die Säge auch mit Führungsschienen kompatibel, so dass Sie noch präziser arbeiten können. Die Späneabsaugung funktioniert ebenfalls sehr gut. In Verbindung mit der soliden Verarbeitung und dem komfortablen Handling ergibt sich ein sehr gelungenes Gesamtbild und eine hervorragende Akku-Handkreissäge zum fairen Preis, auch wenn der Preis im Vergleich zu einfacheren Modellen deutlich höher ausfällt.

 

Vorteile:

Akku: Die Säge ist akkubetrieben, wodurch Sie sehr flexibel und ohne Abhängigkeit von einer Steckdose arbeiten können.

Verarbeitung: Das Modell ist sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Leistung: Trotz Akkubetrieb bietet das Modell eine sehr gute Schnittleistung und eine ordentliche Leerlaufdrehzahl von 3.400 U/min.

Schnittbild: Das Schnittbild ist sehr gut und die Säge arbeitet dank Alu-Bodenplatte und Kompatibilität mit Führungsschienen sehr präzise.

Handhabung: Durch das geringe Gewicht und die solide Verarbeitung ist das Handling sehr komfortabel.

Lautstärke: Mit maximal 80 dB arbeitet die Säge im Betrieb recht leise.

Ausstattung: Mit Absaugung, Winkeleinstellung, Schrägschnitt, solider Fußplatte und leistungsstarkem Akku und Führungsschienenkompatibilität ist das Gerät sehr gut ausgestattet.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt die Säge von Bosch Professional bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Drehzahl: Da es sich um ein akkubetriebenes Modell handelt, ist die Leerlaufdrehzahl geringer als bei elektrischen Kreissägen oder Tischkreissägen.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Makita DSS501Z Akku Handkreissäge 18V

 

Die Makita Kreissäge ist akkubetrieben und überzeugt durch eine hochwertige Verarbeitung in Verbindung mit einer ordentlichen Leistung. Sie verfügt über eine solide Aluführung, ist mit dem Makita Führungsschienensystem kompatibel und wiegt ohne Akku nur 2,7 kg, so dass sie sich komfortabel handhaben lässt. Sie kann ohne Akku sowie in verschiedenen Set-Zusammenstellungen gekauft werden.

Preislich liegt sie im Vergleich zu einfacheren Modellen zwar bereits auf einem etwas höheren Niveau und durch den Akkubetrieb ist sie hinsichtlich der Leistung stärkeren Modellen unterlegen, sie erreicht aber dennoch eine Leerlaufdrehzahl von 3.600 U/min, was sehr ordentlich ist.

Sie können den Winkel um 45° verstellen, sie verfügt über eine LED-Beleuchtung und die Schnitttiefe ist variabel bis 51 mm (bei 90°) verstellbar. Damit ist das Gerät hervorragend ausgestattet. Die Lautstärke liegt unter Volllast bei einem Schalldruckpegel von 92 dB, das Tragen eines Gehörschutzes ist daher dringend empfehlenswert. Unterm Strich überzeugt das Modell auf ganzer Linie hinsichtlich Schnittbild, Präzision, Handhabung und Verarbeitung und da es von Makita jede Menge Zubehör gibt, können Sie die Säge jederzeit erweitern.

 

Vorteile:

Akku: Durch den Akku können Sie die Säge flexibel überall einsetzen.

Leistung: Obwohl sie per Akku betrieben wird ist sie kraftvoll und erreicht bis zu 3.600 U/min.

Schnittbild: Die Säge arbeitet präzise und zuverlässig.

Ausstattung: Dank 45° Winkel- sowie Schnitttiefenverstellung, Aluführung, Kompatibilität mit Schienen und LED-Beleuchtung ist das Modell sehr gut ausgestattet.

Handhabung: Der Bedienkomfort und die Handhabung überzeugen auf ganzer Linie.

Verarbeitung: Das Gerät ist sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

 

Nachteile:

Preis: Selbst ohne Ladegerät und Transportbox ist die Säge nicht gerade günstig, so dass sie sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Drehzahl: Da es sich um eine Akku-Handkreissäge handelt, ist die Drehzahl geringer als bei den meisten kabelgebundenen Modellen.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Bosch Professional GTS 10 XC Tischkreissäge 2.100W

 

Die Tischkreissäge ohne Gestell von Bosch überzeugt auf ganzer Linie, denn sie arbeitet mit einer ordentlichen Leistung von 2.100 Watt und ist sehr gut ausgestattet. Sie ist im Vergleich zu einfacheren Tischkreissägen zwar deutlich teurer, ist auf der anderen Seite aber auch anspruchsvolleren Aufgaben gut gewachsen. Sie ist sehr solide verarbeitet und es lässt sich sehr präzise und sauber mit dem Modell arbeiten.

Das 25,4 cm große Sägeblatt mit 30er Bohrung wird von dem Gerät zwar nur auf maximal 3.200 U/min gebracht, durch die konstante Leistung und den guten Motor können Sie aber auch mit Hartholz problemlos arbeiten. Dank gutem Brems-System, Soft Start, eine Spindelarretierung sowie eine Absaugmöglichkeit in Verbindung mit Winkel- und Parallelanschlag ist das Gerät insgesamt hervorragend ausgestattet. Ein optionales Untergestell ist für den Tisch natürlich ebenfalls erhältlich.

Ein Absaugadapter wird neben Sägeblatt, Winkelanschlag und Parallelanschlag ebenfalls mitgeliefert und Sie können das Gerät am normalen Netzstrom (230V) betreiben. Die Säge ist insbesondere für Plattenmaterialien, Längsschnitte, verdeckte Schnitte und Laminat hervorragend geeignet. Für größere Holzwerkstoffe ist die Leerlaufdrehzahl aber gegebenenfalls etwas zu gering, auch wenn die Schnitttiefe mit 80 mm sehr ordentlich ist. Zudem kann das Sägeblatt um 45° verstellt werden. Mit einer Größe von nur rund 77 x 63 x 34 cm bei einem Gewicht von 35 kg ist das Gerät sehr kompakt gebaut und dennoch standfest.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Die Tischkreissäge ist sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Leistung: Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 2.100 Watt und ist auch für anspruchsvollere Aufgaben gut geeignet.

Ausstattung: Mit Schiebeschlitten, Erweiterungsmöglichkeiten, Parallel- und Winkelanschlag Absaugadapter, Softstart, Spindelarretierung sowie Winkeleinstellung ist das Gerät sehr gut ausgestattet.

Schnittleistung: Das Gerät ist sehr präzise und ermöglicht besonders sauberes und exaktes Arbeiten.

Bauweise: Die Säge ist kompakt gebaut und dennoch standfest und solide.

 

Nachteile:

Arbeitsfläche: Durch die kompakte Bauweise ist der Arbeitstisch etwas kleiner.

Leerlaufdrehzahl: Im Vergleich zu großen Tischkreissägen ist die Leerlaufdrehzahl mit 3.200 U/min nur auf einem mittleren Niveau.

Preis: Preislich ist das Gerät auf einem recht hohen Niveau angesiedelt.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Bosch Professional GKS 190 Handkreissäge 1.400W

 

Die Handkreissäge von Bosch wird mit Netzstrom betrieben und arbeitet mit einer sehr ordentlichen Leistung von 1.400 Watt. Damit erreicht sie eine sehr hohe Leerlaufdrehzahl von 5.500 U/min und bietet zudem eine sehr hohe variable Schnitttiefe von bis zu 70 mm, was für eine Handkreissäge sehr ordentlich ist. Auch bei 45° lassen sich noch Schnitte mit einer Tiefe von bis zu 48 mm durchführen.

Preislich ist sie zwar bereits auf einem etwas höheren Niveau angesiedelt, durch die solide Verarbeitung, die gute Ausstattung und das komfortable Handling ist das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings sehr gut. Mit 4,2 kg ist sie im Vergleich zu etwas kompakteren Handkreissägen allerdings auch etwas schwerer. Dies tut dem guten Handling aber keinen Abbruch.

Die Ausstattung ist hervorragend, denn Sie können Winkel und Schnitttiefe frei einstellen und sind Absaugadapter, Parallelanschlag sowie ein solider Aluschlitten vorhanden, so dass Sie die Säge auch auf einer Führungsschiene betreiben können. Die Verarbeitung ist trotz Kunststoffgehäuse sehr ordentlich, so dass sowohl Hobby-Handwerker als auch Profis mit dem Modell auf ihre Kosten kommen.

 

Vorteile:

Leistung: Das Gerät mit einem 1.400 Watt starken Motor, der sauberes und präzises Arbeiten ermöglicht.

Handhabung: Die Säge lässt sich sehr komfortabel führen und bedienen.

Ausstattung: Mit Absaugung, Neigungseinstellung, Winkelverstellung sowie Schnitttiefeneinstellung, Parallelanschlag und Aluschlitten ist das Gerät sehr gut ausgestattet.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist trotz des etwas höheren Preises sehr gut.

Verarbeitung: Obwohl es sich um ein Kunststoffgehäuse handelt, ist die Säge solide und langlebig.

Drehzahl: Das Gerät erreicht eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 5.500 U/min.

 

Nachteile:

Preis: Preislich ist die Handkreissäge bereits auf einem etwas höheren Niveau angesiedelt.

Kabelgebunden: Da die Säge kabelgebunden ist, sind Sie immer auf einen Stromanschluss angewiesen.

Gewicht: Mit rund 4,2 kg ist das Modell bereits etwas schwerer.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Hychika CS-190C Handkreissäge 1.500W

 

Als sehr günstige Kreissäge ist das Modell von Hychika empfehlenswert. Es handelt sich um ein 1.500 Watt starkes Gerät mit einer sehr umfangreichen Ausstattung zum sehr günstigen Preis. Sie können die Schnitttiefe bis 65mm und den Winkel bis 45° frei einstellen und sie erreicht eine Leerlaufdrehzahl von sehr ordentlichen 4.700 U/min.

Im Lieferumfang sind neben zwei Sägeblättern auch ein Führungslineal sowie zwei Knopfzellen für die integrierte Laserführung vorhanden, die leider batteriebetrieben ist. Sie ist allerdings ohnehin nicht sehr präzise, so dass Sie diesbezüglich Abstriche in Kauf nehmen müssen. Auch die Verarbeitung ist deutlich einfacher gehalten als bei hochwertigeren Modellen. Dies tut dem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis aber keinen Abbruch, denn für den Hobbybereich ist das Modell absolut ausreichend.

Es ist ein Absaugadapter vorhanden, der Griff liegt insgesamt gut in der Hand und mit unter 4 Kilogramm ist das Gerät recht leicht. Da es kabelgebunden ist, sind Sie natürlich nicht ganz so flexibel wie mit akkubetriebenen Modellen, durch die ordentliche Kabellänge von 3m lässt sich damit aber leben.

 

Vorteile:

Ausstattung: Mit Tiefen- und Winkeleinstellung, Staubgebläse sowie Laserführung und Führungslineal ist die Säge sehr gut ausgestattet.

Preis: Sie ist sehr günstig, das Preis-Leistungs-Verhältnis daher entsprechend gut.

Handhabung: Durch den guten Griff und das geringe Gewicht sowie 3m Kabel ist die Handhabung komfortabel.

Leistung: Das Gerät arbeitet mit einer Leistung von 1.500 Watt, was sehr ordentlich ist.

Drehzahl: Sie erreicht eine Drehzahl von bis zu 4.700 U/min.

Lieferumfang: Es werden bereits zwei Sägeblätter mitgeliefert.

 

Nachteile:

Verarbeitung: Das Gehäuse ist recht einfach verarbeitet, was etwas zu Lasten der Langlebigkeit geht.

Präzision: Sie müssen mit einer etwas geringeren Präzision als bei manch anderem Modell leben. Auch die Laserführung ist nicht immer zu 100% exakt.

Kabelgebunden: Da die Säge am Netzstrom betrieben wird, können Sie nicht so flexibel arbeiten wie mit akkubetriebenen Modellen.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Bosch PKS 16 Mini Kreissäge 400W

 

Die Mini Kreissäge von Bosch arbeitet mit einer Leistung von 400 Watt und wird inklusive drei Sägeblättern für unterschiedliche Materialien geliefert. Auch ein Transportkoffer ist im Lieferumfang bereits enthalten. Sie wird am Netzstrom betrieben und die Drehzahl ist variabel verstellbar. Zwar ermöglicht sie keine Winkel- oder Schrägschnitte und die Schnitttiefe ist mit maximal 16 mm recht gering, für Arbeiten an Laminat, Fliesen & Co. ist sie aber hervorragend geeignet.

Sie bietet zudem eine Tauchfunktion, die Schnitttiefe ist variabel einstellbar und sie liegt durch den guten Griff und das geringe Gewicht von 2,3 kg sehr gut in der Hand. Durch den recht günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend, so dass sich auf jeden Fall ein Blick auf das Modell lohnt, wenn Sie eine kompakte Mini-Handkreissäge suchen.

Natürlich ist das Gerät nicht für anspruchsvolle Arbeiten mit Hartholz oder zur Verarbeitung großer Werkstücke geeignet; das versteht sich sicherlich von selbst.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis in Verbindung mit der ordentlichen Verarbeitung und dem guten Lieferumfang ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Einstellung: Sie können die Schnitttiefe frei einstellen und es ist eine Tauchfunktion vorhanden.

Lieferumfang: Das Modell wird mit drei Sägeblättern für unterschiedliche Materialien sowie mit Transportkoffer geliefert.

Handhabung: Durch das geringe Gewicht und den guten Griff lässt sich die kompakte Säge sehr komfortabel führen und bedienen.

Schnittbild: Sie ermöglicht präzise und saubere Schnitte.

 

Nachteile:

Leistung: Mit 400 Watt ist das Gerät natürlich deutlich leistungsschwächer als große Handkreissägen.

Schnitttiefe: Die Schnitttiefe liegt bei maximal 16 mm.

Ausstattung: Das Gerät ist nicht für Gehrungsschnitte, Schrägschnitte & Co. geeignet. Auch auf eine Beleuchtung müssen Sie verzichten.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Metabo KS 55 FS Handkreissäge 1.200W

 

Die Metabo Kreissäge ist insgesamt sehr gut ausgestattet und arbeitet mit einer ordentlichen Leistung von 1.200 Watt. Damit erreicht sie eine Leerlaufdrehzahl von 5.600 U/min, was sehr gut ist. Sie können mit der Säge sauber und präzise arbeiten und auch die Verarbeitung ist unterm Strich ordentlich.

Zwar liegt sie preislich bereits auf einem etwas höheren Niveau, erreicht einen Schalldruckpegel von 93 dB und ist durch das Kabel nicht so flexibel wie Akku-Kreissägen, die Ausstattung und das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen aber dennoch.

Das Schnittbild ist insgesamt sehr gut, sie lässt sich durch das moderate Gewicht von rund 4 kg komfortabel führen und bei Bedarf ist sie auch mit Führungsschienen kompatibel. Ein Parallelanschlag ist bereits vorhanden und es ist auch eine Absaugvorrichtung verbaut. Das Kabel hat eine Länge von 4m, was großzügig bemessen ist. Natürlich können Sie auch die Schnitttiefe variabel bis 55 mm einstellen und Schrägschnitte sind bis 47° ebenfalls möglich. Damit ist das Gerät insgesamt sehr gut ausgestattet, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis gut ausfällt.

 

Vorteile:

Leistung: Die Säge arbeitet mit einer ordentlichen Leistung von 1.200 Watt.

Schnittbild: Sie können mit der Säge präzise arbeiten und sie ist mit Führungsschienen nutzbar.

Leerlaufdrehzahl: Das Gerät arbeitet mit einer Leerlaufdrehzahl von 5.600 U/min.

Handhabung: Durch das moderate Gewicht ist das Handling komfortabel.

Ausstattung: Sie können den Winkel bis 47° einstellen, die Schnitttiefe ist variabel bis 55 mm einstellbar und es sind ein Parallelanschlag und ein Absaugadapter vorhanden.

Kabellänge: Mit 4m ist das Kabel großzügig bemessen.

 

Nachteile:

Preis: Preislich ist die Säge von Metabo bereits auf einem etwas höheren Niveau angesiedelt.

Kabelgebunden: Sie sind bei der Säge immer auf einen Stromanschluss angewiesen.    

Lautstärke: Im Betrieb erreicht das Modell einen Schalldruckpegel von 93 dB(A).

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Einhell TC-TS 2025/2 U Tischkreissäge 2.000W

 

Die Einhell Kreissäge ist eine günstige Tischkreissäge inklusive Gestell, die dennoch durch eine solide Ausstattung und gute Leistung von 2.000 Watt überzeugt. Es sind ein Parallelanschlag und ein Winkelanschlag vorhanden und Sie können Neigung und Tiefe des Sägeblatts frei einstellen. Trotz des recht günstigen Preises ist das Aluminiumgehäuse ordentlich verarbeitet und es ist zudem bereits ein klappbares Untergestell im Lieferumfang enthalten.

Die Absaugung funktioniert zuverlässig und durch das Gewicht von 40 kg steht die Säge sicher. Durch den erweiterbaren Tisch ist die Arbeitsfläche ordentlich groß, so dass Sie auch mit größeren Werkstücken gut arbeiten können. Dies ist dank der guten Leistung und der ordentlichen Drehzahl 4.500 U/min auch gut möglich. Die Handhabung ist durch den Schiebeschlitten komfortabel, Sie erreichen Schnitthöhen von bis zu 78 mm und alle Einstellungen lassen sich komfortabel vornehmen.

Leider läuft der Schlitten nicht ganz sauber auf den Schienen, Feinjustierungen sind nur bedingt möglich und die Tischverlängerungen sind ebenfalls nicht sonderlich solide. Bei der Verarbeitung und Präzision müssen Sie daher einige Abstriche in Kauf nehmen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber insgesamt dennoch sehr gut und für den Hausgebrauch ist die Säge ideal.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den fairen Preis in Verbindung mit der guten Ausstattung und Leistung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Leistung: Die Säge arbeitet mit 2.000 Watt und erreicht eine Leerlaufdrehzahl von 4.500 U/min.

Ausstattung: Mit Absaugung, neigbarem Blatt, Parallel- und Winkelanschlag sowie Schiebeschlitten und erweiterbarer Arbeitsfläche ist die Säge sehr gut ausgestattet. Zudem ist bereits ein Untergestell im Lieferumfang enthalten.

Handhabung: Sie lässt sich insgesamt komfortabel bedienen.

Bauweise: Die Säge ist klappbar und lässt sich komfortabel transportieren.

 

Nachteile:

Schlitten: Der Schlitten läuft nicht ganz präzise.

Erweiterungen: Die Tischerweiterungen sind nicht sehr solide.

Feinjustierung: Die Feinjustierung ist etwas aufwändiger und nicht so präzise.  

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Festool TS 55 rebq-Plus-FS Handkreissäge 1.200W

 

Die Festool Kreissäge arbeitet mit einer sehr guten Leistung von 1.200 Watt und erreicht eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 5.200 U/min. Sie können die Schnitttiefe und den Winkel des Sägeblatts frei einstellen, wobei der Winkelbereich bis 47° reicht. Die Verarbeitung der Säge ist sehr hochwertig und es handelt sich um ein Komplettset inklusive Sägeblatt, Koffer und Führungsschiene.

Preislich liegt sie zwar auf einem recht hohen Niveau und sie ist zudem nicht ganz so leicht wie andere Handkreissägen, wenn es Ihnen aber um eine hochwertige Verarbeitung, eine lange Lebensdauer und höchste Präzision geht, kommen Sie mit dem Gerät voll auf Ihre Kosten.

Das Schnittbild ist besonders sauber, die Absaugung funktioniert hervorragend und auch das Sägeblatt ist erstklassig verarbeitet. Insbesondere für den professionellen Einsatzbereich ist die Säge daher hervorragend geeignet. Einzig der Winkelanschlag lässt Raum für Kritik, denn er ist nicht so einfach sehr exakt einzustellen.

 

Vorteile:

Leistung: Die Säge arbeitet mit 1.200 Watt und erreicht bis zu 5.200 U/min im Leerlauf.

Ausstattung: Mit Absaugung, Tiefen- und Winkeleinstellung sowie sehr solidem Führungsschlitten ist das Gerät hervorragend ausgestattet.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist solide, so dass die Säge langlebig ist.

Schnittbild: Sie können mit der Säge sehr präzise und zuverlässig arbeiten.

Lieferumfang: Neben dem modularen Kabel, der Säge und einem hochwertigen Sägeblatt werden auch ein Transportkoffer sowie eine Führungsschiene mitgeliefert.

Handhabung: Das Bedienkonzept ist hervorragend und die Säge lässt sich komfortabel führen, obwohl sie etwas schwerer ist.

 

Nachteile:

Preis: Das Set von Festool liegt preislich auf einem sehr hohen Niveau, so dass die Säge sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Gewicht: Durch die hochwertige Verarbeitung ist die Säge entsprechend schwer und etwas unhandlicher.

Winkelanschlag: Die Winkelanschläge sind nicht ideal, so dass die Anzeige der Winkel nicht ganz genau ist.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Scheppach HS100S Tischkreissäge 2.000W

 

Bei der Scheppach Kreissäge handelt es sich um eine günstige Tischkreissäge für Einsteiger, die dennoch durch eine hohe Leistung, eine gute Verarbeitung und eine solide Ausstattung überzeugt. Sie arbeitet mit 2.000 Watt, wird am 230 Volt Anschluss betrieben und ermöglicht im Leerlauf eine Drehzahl von 5.000 U/min. Auch Hartholz lässt sich mit der Säge zuverlässig bearbeiten.

Sie können die Schnitttiefe bis 85 mm frei einstellen und auch der Winkel ist frei einstellbar, wobei selbst bei einer Neigung von 45° noch eine Schnitttiefe von 65 mm erreicht wird (bis 60° sind möglich). Der Arbeitstisch ist ordentlich groß und neben der Neigungs- und Höhenverstellung sind auch ein Winkel- und ein Parallelanschlag vorhanden. Auch eine Absaugung ist natürlich verbaut und ein Schiebestock wird mitgeliefert, so dass das Gerät insgesamt sehr gut ausgestattet ist.

Im Lieferumfang ist neben dem Sägeblatt mit 24 Zähnen für grobes Arbeiten auch ein Feinschnittsägeblatt mit 80 Zähnen vorhanden. Das Gestell der Säge ist zwar etwas einfacher verarbeitet, was sich auch im geringeren Gewicht von nur 22 kg widerspiegelt, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber dennoch sehr gut. Klappbar ist das Gestell nicht, die Säge ist also etwas sperriger. Zudem müssen Sie mit etwas ungenaueren Schnitten rechnen, da der Parallelanschlag etwas wackeliger als bei manch anderem Modell ist. Auch die Lautstärke ist recht hoch. Insbesondere für alle Aufgaben, die im Privatgebrauch anfallen, ist die Säge aber dennoch bestens gerüstet.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis bei guter Ausstattung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.  

Leistung: Mit 2.000 Watt erreicht die Säge eine Leerlaufdrehzahl von bis zu 5.000 U/min.

Ausstattung: Sie können das Sägeblatt bis 60° neigen und in der Höhe verstellen. Zudem sind ein Winkel- und Parallelanschlag vorhanden, eine Ansaugung ist vorhanden und auch das Gestell wird mitgeliefert. Damit ist die Säge sehr gut ausgestattet.

Arbeitstisch: Der Arbeitstisch ist ordentlich groß und erweiterbar.

Lieferumfang: Der Lieferumfang überzeugt, denn es werden neben dem Untergestell und den Erweiterungen für den Tisch auch zwei Sägeblätter mitgeliefert.

Sauberer Schnitt: Insgesamt lassen sich mit der Tischkreissäge ordentliche und saubere Schnitte durchführen.

 

Nachteile:

Bauweise: Das Gestell ist nicht klappbar, was die Säge etwas sperriger macht.

Verarbeitung: Sie müssen mit einer etwas einfacheren Verarbeitung leben.

Parallelanschlag: Der Parallelanschlag wackelt etwas.

Lautstärke: Unter Volllast ist das Gerät relativ laut.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Kreissägen

 

Bevor Sie einfach eine günstige Kreissäge kaufen, sollten Sie sich etwas intensiver mit den verschiedenen Arten und den wichtigsten Eigenschaften befassen; insbesondere, wenn Sie noch keine Erfahrung mit einer Kreissäge gemacht haben und unsicher sind, welches Modell für Sie als beste Kreissäge in Frage kommt. Im Folgenden haben wir daher die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst, die Sie beim Preisvergleich berücksichtigen sollten. Abschließend haben wir die besten Kreissägen 2022 in unserem Testbericht für Sie zusammengefasst, die wir im Test ermittelt haben.

Handkreissäge vs. Tischkreissäge

Zunächst sollten Sie sich überlegen, ob für Ihre Zwecke eher eine Handkreissäge oder eine Tischkreissäge bzw. ein Hybrid-Modell in Frage kommt. Viele Arbeiten im Hobby- und Privatbereich lassen sich komfortabel mit einer elektrischen oder mit einer Akku Kreissäge durchführen. Eine Tischkreissäge lohnt sind erst dann, wenn Sie häufig mit Holz arbeiten oder beispielsweise mit der Kreissäge Brennholz schneiden möchten.

In vielen Fällen können Sie für Holzarbeiten statt mit einer Kreissäge auch mit einer Oberfräse oder eben einer Handkreissäge arbeiten. Da Tischkreissägen teurer und sperriger sind, so dass sie einen festen Platz benötigen, sollten Sie daher überlegen, ob Sie ein solches Modell wirklich benötigen. Darüber hinaus sind professionelle Modelle, bei denen Sie viele verschiedene Feineinstellungen vornehmen können, relativ teuer und lohnen sich für den Privatgebrauch häufig nicht.

Für Einsteiger und Umsteiger von anderen Werkstoffen empfehlen wir, eine einfache und günstige Tischkreissäge zu kaufen, denn solche Modelle lassen sich recht einfach bedienen und sind zudem erschwinglich. Die fehlenden Feineinstellungen und Justiermöglichkeiten werden Sie im Privatbereich in den meisten Fällen nicht benötigen.

Ideal ist eine Tischkreissäge für Gehrungsschnitte oder auch Schrägschnitte geeignet. Hier ist sie einer Handkreissäge deutlich überlegen. Einfaches Kürzen oder Zuschneiden ist auch mit einer Handkreissäge gut möglich, insbesondere, wenn Sie eine Kreissäge mit Schiene kaufen. Im mobilen Bereich kommen Sie um eine Handkreissäge nicht herum, sollten sich aber dennoch überlegen, ob eher ein akku- oder mit Netzstrom betriebenes Modell für Ihre Zwecke in Frage kommt. Mit einer Akkukreissäge sind Sie besonders flexibel, müssen aber mit einer geringeren Leistung leben.

Einige Hersteller bieten auch für eine handgeführte Kreissäge Tisch mit Anschlag, Schlitten oder anderes Zubehör an, durch die sie hinsichtlich Präzision näher an Tischkreissägen herankommen. Mit solchen Hybrid-Kreissägen genießen Sie einige der Vorteile von Tischkreissägen, bleiben im Vergleich zu feststehenden Modellen aber deutlich flexibler. Auch Kapp- und Gehrungssägen sind im Prinzip Kreissägen, allerdings eine spezielle Art.

 

Größe und Leistung

Neben der Art kommt es natürlich auch auf die Größe der Säge an. Grundsätzlich sollten das Sägeblatt der Kreissäge sowie die Säge selbst umso größer sein, je größer und Härter die Werkstücke sind, die Sie vorwiegend bearbeiten möchten. Je größer und leistungsstärker eine solche Säge ist, desto wichtiger werden auch Aspekte wie das Material des Blattschutzes und die Qualität der flachen Auflagefläche. Durch eine hohe Leistung wird das Arbeiten mit der Säge auch tendenziell gefährlicher. Die Sicherheit sollte daher immer an erster Stelle stehen.

Achten Sie auch auf die Tiefeneinstellung der Säge. Auch die größte Kreissäge nützt Ihnen nichts, wenn Sie nicht di e Schnitttiefe erreicht, die Sie benötigen. Sollten Sie überwiegend mit dünnen Bauteilen oder Weichholz arbeiten, müssen Sie sich über die Größe des Sägeblatts oder die Motorleistung aber nicht allzu viele Gedanken machen. Auch ein einfaches Einsteigermodell wird dann gute Dienste leisten.

Bei Tischkreissägen spielt natürlich auch die Größe des Untergestells bzw. dessen Stabilität eine große Rolle. Bei Akku-Kreissägen sollten Sie hingegen darauf achten, dass die Säge nicht zu schwer wird, denn dies geht zwar zu Gunsten der Akkulaufzeit oder Akkuleistung, ist hinsichtlich der Mobilität und des Bedienkomforts aber ein Nachteil.

Für sehr feine Arbeiten reicht gegebenenfalls auch eine Mini-Kreissäge aus. Im Vergleich zu akkubetriebenen Sägen sind Kreissägen mit Netzstecker in der Regel deutlich leistungsstärker. Die Leistung der Säge wird als Nennaufnahmeleistung angegeben. Sie bestimmt, wie viel Leistung die Säge im Betrieb aufnimmt. Eine hochwertige Tischkreissäge, die am Netzstrom (230V) betrieben wird, hat in der Regel eine Leistung zwischen 1.000 und 2.000 Watt. Für eine Handkreissäge reichen in den meisten Fällen aber zwischen 500 und 800 Watt völlig aus.  

Weitere Kaufkriterien

Worauf es sich sonst noch beim Kauf zu achten lohnt, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Leerlaufdrehzahl: Die Drehzahl, mit der eine Säge im Leerlauf maximal dreht, wird als Leerlaufdrehzahl angegeben. Bei Tischkreissägen liegt diese in der Regel um die 5.000 U/min. Je nach Motorleistung lässt die Drehzahl unter Last aber deutlich nach.

Schnittbreite: Die Schnittbreite hängt vom Sägeblatt der Kreissäge ab und meist die Dicke des Schnitts.

Schnitttiefe: Die Schnitttiefe liegt bei vielen Kreissägen bei maximal etwa 1/3 des Sägeblattdurchmessers. Die Schnitttiefe bzw. Schnitthöhe ist bei Tischkreissägen in der Regel verstellbar, bei vielen Handkreissägen aber nicht.

Schwenkbereich: Wenn Sie mit der Säge auch Gehrungsschnitte durchführen möchten, sollte das Sägeblatt mindestens um 45° schwenkbar sein.

Lautstärke: Viele Heimwerker arbeiten ohne Gehörschutz. Wenn Sie dies auch bei der Arbeit mit einer Handkreissäge so handhaben möchten, sollten Sie auf die Lautstärke achten. Bei Tischkreissägen ist das Tragen eines Gehörschutzes auf jeden Fall empfehlenswert.

Absaugung: Insbesondere wenn Sie häufig im Innenraum arbeiten, sollte die Säge einen Anschluss für eine Absaugung bieten. Häufig können Sie entweder Staubsauger, Absauganlagen oder Staubauffangboxen am Absaugstutzen anstecken.

Führungsschiene: Wenn eine Kreissäge mit Führungsschiene geliefert wird bzw. mit einer solchen kompatibel ist, können Sie präzise und gerade Schnitte durchführen, ohne einen Tisch mit Anschlag nutzen zu müssen. Wenn Sie einen Schiebeschlitten für die Kreissäge nutzen, können Sie zudem sehr zügig arbeiten. Allerdings sind natürlich nicht alle Kreissägen mit Schiebeschlitten ausgestattet oder nachrüstbar.

 

 

 

Meistgestellte Fragen

 

Falls Sie weitere Fragen zum Thema Kreissägen haben, hilft Ihnen unsere Übersicht über die meistgestellten Fragen vielleicht weiter. Andernfalls können Sie uns natürlich auch gerne jederzeit kontaktieren.

 

Frage 1: Wie lange darf man mit der Kreissäge arbeiten?

Laut Landesimmissionsschutzgesetz müssen Sie in Deutschland die Nachtruhe zwischen 22:00 und 6:00 Uhr einhalten. Entsprechend dürfen Sie laute Geräte – zu denen auch eine Kreissäge gehört – nicht nutzen, wenn Sie die Nachtruhe anderer stören. Beachten Sie, dass sich die Nutzungszeit in lärmempfindlichen Gebieten wie beispielsweise reine Wohngebiete auf 7:00 bis 20:00 Uhr verkürzt.

Frage 2: Wie laut darf eine Kreissäge sein?

Grundsätzlich gilt, dass der Beschädigungsbereich an einem Arbeitsplatz bereits ab 85 dB beginnt. Ab 120 dB sind bereits nach kurzer Einwirkung Hörschädigungen möglich. Bei Kreissägen wird in der Regel schon beim Sägen von Holz eine Lautstärke von 95 dB(A) oder mehr erreicht. Sie sollten daher unbedingt einen Gehörschutz tragen, wenn Sie mit einer Kreissäge arbeiten. Baukreissägen können auch bis zu 100 dB laut werden. Grundsätzlich gibt es für eine Kreissäge keine gesetzlich vorgeschriebene maximale Lautstärke. Die Hersteller sind aber verpflichtet, die Lärmemission mit anzugeben. Achten Sie daher darauf, insbesondere, wenn Sie die Säge zuhause nutzen möchten, wo auch Nachbarn sie hören.

 

Frage 3: Was ist eine Kreissäge?

Mit einer Kreissäge können Sie Werkstoffe wie Holz oder Kunststoffe kürzen und trennen. Kreissägen kennzeichnen sich durch schnelle und präzise gerade Schnitte und sind bei dickeren Materialien unverzichtbar. Überwiegend werden Hand- und Tischkreissägen zum Sägen von Holz verwendet, es können aber auch andere Materialien gesägt werden. Das rotierende Sägeblatt einer Kreissäge wird durch einen Elektromotor angetrieben, der über Netz- oder Kraftstrom betrieben wird. Handkreissägen gibt es auch als akkubetriebene Variante.

 

Frage 4: Wann wurde die Kreissäge erfunden?

Das Jahr 1780 gilt als Erfindungsjahr der Kreissäge, wie wir sie heute kennen. Zwar unterscheiden sich die Angaben in verschiedenen Quellen zum Erfinder, es taucht im Zusammenhang mit Kreissägen jedoch häufiger der Name Gervinius auf. Der Deutsche gilt demnach als Erfinder der Kreissäge.

 

Frage 5: Welche Absaugung ist für eine Kreissäge geeignet?

Es hängt vom Modell ab, welche Absaugung mit der Kreissäge genutzt werden kann. Es gibt sowohl spezielle Absauganlagen, die überwiegend im professionellen Bereich eingesetzt werden, als auch Absaugmöglichkeiten mit dem Staubsauger. Für das Absaugen der Späne können Sie bei den meisten Kreissägen – egal, ob Hand- oder Tischkreissäge – ein Staubsaugerrohr an den Absaugstutzen anstecken. Für verschiedene Staubsauger gibt es gegebenenfalls Adapter, falls Sie keinen Sauger vom Kreissägenhersteller verwenden.

Frage 6: Welche Kreissäge ist für Brennholz am besten?

Für Brennholz sollten Sie eine Kreissäge mit einer möglichst großen Schnitttiefe verwenden, um auch dickere Hölzer zersägen zu können. Handkreissägen sind für Brennholz nicht gut geeignet. Achten Sie auch darauf, dass die Säge leistungsstark ist, damit sie mühelos auch Hartholz mit Ästen sägen können.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE